Samstag, 06.01.2018, 13:00 Uhr

Ölspur zieht sich durch die Gemeinde Fredenbeck

Feuerwehrleute streuen die Ölspur an der Hauptkreuzung in Fredenbeck ab. Foto: Beneke

Feuerwehrleute streuen die Ölspur in Fredenbeck ab. Foto: Beneke

FREDENBECK. Der Fahrer eines Mercedes-Transporters aus dem Landkreis Cuxhaven hat durch eine Unachtsamkeit am Sonnabendvormittag für eine sechs Kilometer lange Ölspur in der Gemeinde Fredenbeck gesorgt.

Auf der Kreisstraße 56 zwischen Schwingerbaum und Schwinge hörte er einen Knall aus dem Motorraum. Der Mann fuhr jedoch einfach weiter – durch Schwinge und Fredenbeck, wo er auf dem Parkplatz eines Schuhladens anhielt. Die gesamte Strecke über verlor er Öl.

Knapp zwei Stunden benötigten die Feuerwehren Schwinge und Fredenbeck, um die Spur auf der Kreisstraße 56 und die Kreisstraße 1 abzustreuen. Auch die Straßenmeisterei des Landkreises half mit.

Der Verursacher wird für den Schaden aufkommen müssen, sagte der Leiter der Fredenbecker Polizeistation, Gerhard Seba.


Podcasts
Aboservice

Sie haben Fragen zu Ihrem Abonnement oder unseren Angeboten?

Wir sind gerne für Sie da.

Tel. 04141-936-444
(Mo.-Fr. 8.00 - 16.00 Uhr, Sa. 8.00 - 10.00 Uhr)

abo(at)tageblatt.de

Hallo wie geht's?
Weitere Themen aus der Region