Dienstag, 19.01.2021

Ölspur zieht sich durch Estorf und Gräpel

Blick auf die Landstraße in Estorf/L114, die durch eine Ölspur verschmutzt wurde. Foto: Hillyer-Funke/Freiwillige Feuerwehren Samtgemeinde Oldendorf–Himmelpforten

Eine Ölspur verunreinigte am Dienstag Straßen in Estorf und Gräpel. Die Ortsfeuerwehren Estorf, Gräpel und Oldendorf waren im Einsatz.

Um 15.40 Uhr wurden die Feuerwehrkräfte alarmiert, da sich bei regnerischem Wetter durch das ausgetretene Öl ein gefährlicher Schmierfilm auf den Straßen gebildet hatte. Betroffen waren nach ersten Meldungen die Landstraße in Estorf und die Landesstraße 114 in Richtung Elm.

Wie sich herausstellte, führte die Spur weiter über die Kreisstraße 82 im Bereich Ostestraße bis zum Dannenkamp durch die Ortschaft Gräpel und dann zurück in Richtung Estorf. Knapp dreißig Einsatzkräfte brachten Ölbindemittel aus, sicherten Gullys gegen das Eindringen von verunreinigtem Oberflächenwasser ab und stellten Warnschilder auf, um die Verkehrsteilnehmer zu warnen.

Aufgrund der langen Wegstrecke, die bei anbrechender Dunkelheit abgestreut werden musste, kamen größere Mengen Ölbindemittel zum Einsatz. Die Polizei Stade war vor Ort und koordinierte die Vorgehensweise in Abstimmung mit den örtlichen Feuerwehren. Nach dem Verursacherfahrzeug wird noch gesucht.


Podcasts
Aboservice

Sie haben Fragen zu Ihrem Abonnement oder unseren Angeboten?

Wir sind gerne für Sie da.

Tel. 04141-936-444
(Mo.-Fr. 8.00 - 16.00 Uhr, Sa. 8.00 - 10.00 Uhr)

abo(at)tageblatt.de

Hallo wie geht's?
Weitere Themen aus der Region