16.05.2019, 17:24
10.000 Euro Schaden bei Autorennen

HAMBURG. Mit Hartnäckigkeit hat ein 65-Jähriger ein illegales Autorennen gegen einen 28-Jährigen in Ottensen gewonnen – allerdings unter Inkaufnahme von ein paar Beulen.

Die beiden Männer seien am Mittwochmorgen nebeneinander stadteinwärts auf der Behringstraße gefahren, als sie sich offensichtlich zur Wettfahrt entschieden, berichtete die Polizei. Nach einem Halt an einer roten Ampel hätten beide stark beschleunigt. Dem 28-Jährigen sei es zunächst gelungen, sich an einer Fahrbahnverengung vor seinen Konkurrenten zu setzen. Der 65-Jährige habe daraufhin mehrfach versucht, den jüngeren Fahrer zu überholen. Schließlich sei ihm das auch gelungen, doch beim Wiedereinscheren berührten sich beide Wagen, und der Mercedes schleuderte gegen ein geparktes Auto. Es entstand ein Sachschaden von rund 10 000 Euro, jedoch sei niemand verletzt worden. Die Polizei nahm den Unfall auf – und ließ die beiden Männer weiterfahren. Es werde noch ermittelt, sagte ein Sprecher.

Leserbrief


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 24.05.2019, HAMBURG
    Attacken auf mehrere Politiker-Büros
    Mehr
  • 24.05.2019, WISCHHAFEN
    Polizei hält Gewalttat von Wischhafen für weitgehend aufgeklärt
    Mehr
  • 24.05.2019, STADE
    Eigentümer von Diebesgut gesucht
    Mehr
  • 24.05.2019, Stade
    Nach Routinekontrolle: Spürhunde erschnüffeln Marihuana und Kokain
    Mehr
  • 24.05.2019, BUXTEHUDE
    Zwei Autos kollidieren auf B 73 in Buxtehude
    Mehr
  • 24.05.2019, STADE
    Mit dem Paddelboot auf Diebestour
    Mehr
  • 24.05.2019, HAMBURG
    Mann in Hamburg-Rahlstedt angeschossen
    Mehr
  • 23.05.2019, Stade
    Lkw und Auto kollidieren: Frau schwer verletzt
    Mehr
  • 23.05.2019, LANDKREIS
    Polizei findet Fluchtfahrzeug an Bahnstrecke
    Mehr
  • 23.05.2019, HARBURG
    Razzia in Lokal: Acht Festnahmen in Harburg
    Mehr