16.05.2019, 17:24
10.000 Euro Schaden bei Autorennen

HAMBURG. Mit Hartnäckigkeit hat ein 65-Jähriger ein illegales Autorennen gegen einen 28-Jährigen in Ottensen gewonnen – allerdings unter Inkaufnahme von ein paar Beulen.

Die beiden Männer seien am Mittwochmorgen nebeneinander stadteinwärts auf der Behringstraße gefahren, als sie sich offensichtlich zur Wettfahrt entschieden, berichtete die Polizei. Nach einem Halt an einer roten Ampel hätten beide stark beschleunigt. Dem 28-Jährigen sei es zunächst gelungen, sich an einer Fahrbahnverengung vor seinen Konkurrenten zu setzen. Der 65-Jährige habe daraufhin mehrfach versucht, den jüngeren Fahrer zu überholen. Schließlich sei ihm das auch gelungen, doch beim Wiedereinscheren berührten sich beide Wagen, und der Mercedes schleuderte gegen ein geparktes Auto. Es entstand ein Sachschaden von rund 10 000 Euro, jedoch sei niemand verletzt worden. Die Polizei nahm den Unfall auf – und ließ die beiden Männer weiterfahren. Es werde noch ermittelt, sagte ein Sprecher.

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 21.08.2019, Fredenbeck
    Fredenbecker Polizei sucht Unfallzeugen
    Mehr
  • 21.08.2019, BUXTEHUDE
    Einbruch in der Straße Am Gleise
    Mehr
  • 21.08.2019, Stade
    Stader Polizei sucht Fahrrad-Eigentümer
    Mehr
  • 21.08.2019, WILHELMSBURG
    Wilhelmsburg: Vergewaltiger geschnappt
    Mehr
  • 21.08.2019, Bremervörde/Oerel
    Einbrecher dringen in zwei Pfarrhäuser ein
    Mehr
  • 21.08.2019, Hamburg
    Geflohener mutmaßlicher Sexualstraftäter in Berlin gefasst
    Mehr
  • 20.08.2019, ROTENBURG
    Gestohlenes Dreirad ist wieder zurück
    Mehr
  • 20.08.2019, LANDKREIS
    Diebe: Polizei meldet sechs Taten an einem Wochenende
    Mehr
  • 20.08.2019, ABBENFLETH
    Abbenfleth: Unbekannter Toter kam durch Sprengsatz ums Leben
    Mehr
  • 20.08.2019, HAMBURG
    Haftbefehl gegen Vergewaltiger
    Mehr