10.07.2019, 11:09
210 beschädigte Autos am Hamburger Flughafen

HAMBURG. Die Zahl der rund um den Hamburger Flughafen beschädigten Autos ist auf 210 gestiegen. Unter den Fahrzeugen seien nur zwei mit Hamburger Kennzeichen, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch.


Die übrigen hätten auswärtige Nummernschilder. Es seien verschiedene Beschädigungen festgestellt worden, von Kratzern im Lack bis zu zerstochenen Reifen. Eine heiße Spur von den Tätern hat die Polizei noch nicht. Es würden auch Videoaufnahmen ausgewertet.

Die ersten Beschädigungen waren am Montagmorgen von einem Spaziergänger im Stadtteil Langenhorn gemeldet worden. Die meisten betroffenen Autos wurden im Stadtteil Groß Borstel gefunden.

Seit Jahren sind Anwohner des Airports verärgert über Flugreisende, die Autos vor ihren Häusern abstellen. Die Behörden haben reagiert und Anwohnerparkzonen ausgewiesen. Zuletzt kamen im Juni neue Bereiche in Fuhlsbüttel hinzu. (dpa)

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 17.01.2020, STADE
    Unfallfahrer gibt falsche Personalien an
    Mehr
  • 17.01.2020, HAMBURG
    Mann flüchtet nach Kontrolle ins Gleisbett und verletzt sich schwer
    Mehr
  • 16.01.2020, Horneburg
    Unfall auf der Autobahn 26
    Mehr
  • 16.01.2020, DÜDENBÜTTEL
    Polizei sucht Unfallfahrer von der B 73
    Mehr
  • 16.01.2020, STADE
    Zeugen nach Handtaschenraub in Stade gesucht
    Mehr
  • 16.01.2020, HAMBURG
    Rentnerpaar verletzt sich bei Brand
    Mehr
  • 16.01.2020, LANDKREIS ROTENBURG
    Verkehrsbehinderungen durch Treckerkonvois
    Mehr
  • 16.01.2020, HAMBURG
    88-Jährige wird von Auto angefahren und stirbt
    Mehr
  • 15.01.2020, STADE
    Auf Stauende aufgefahren: Motorrollerfahrer in Stade schwer verletzt
    Mehr
  • 15.01.2020, HAMBURG
    Mit 148 km/h im Bentley durch Altona
    Mehr