23.04.2019, 12:00
22-Jährige getötet: Tatverdächtiger festgenommen

HAMBURG. Eine 22 Jahre alte Frau ist in der Nacht zu Dienstag im Hamburger Stadtteil Eimsbüttel getötet worden. Ein 34 Jahre alter Pole wurde als Tatverdächtiger vorläufig festgenommen, wie die Polizei mitteilte.


Zeugen hatten demnach Schreie und Gepolter gehört und den Notruf verständigt. Rettungskräfte fanden die Frau vor ihrem Haus in der Amandastraße am Boden liegend. Die junge Deutsche erlag im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen, die ihr laut Polizei offenbar durch «stumpfe Gewaltanwendung» zugefügt worden waren. Weitere Details nannten die Beamten zunächst nicht.

Zwischen der Frau und anderen Bewohnern des Mehrfamilienhauses soll es zuvor aus zunächst ungeklärter Ursache zum Streit gekommen sein. Auch der festgenommene Mann soll in dem Haus gewohnt haben. Die Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen. (dpa)

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 26.05.2020, HAMBURG
    Mann klettert ins Gleis und wird von S-Bahn erfasst
    Mehr
  • 25.05.2020, KUTENHOLZ
    Feuerwehr löscht Brand in altem Hühnerstall in Kutenholz
    Mehr
  • 25.05.2020, HAMBURG
    Autofahrerin wird an Ampel beschossen
    Mehr
  • 24.05.2020, BUXTEHUDE
    Nächtliches Feuer zerstört Wohnhaus in Buxtehude
    Mehr
  • 23.05.2020, BREMERVÖRDE
    Polizeieinsatz in Bremervörde: 37-Jähriger springt aus dem Fenster
    Mehr
  • 23.05.2020, NORDERSTEDT
    Passant findet ausgesetzten Säugling in Norderstedt
    Mehr
  • 23.05.2020, HARSEFELD
    400.000 Euro Schaden: Großbrand auf Recyclinghof in Harsefeld nach 15 Stunden gelöscht
    Mehr
  • 22.05.2020, HAMBURG
    Soko „Autoposer“ nimmt Fahrer und Beifahrer fest
    Mehr
  • 22.05.2020, HAMBURG
    Vatertag: Hamburger Polizei zieht eine positive Bilanz
    Mehr
  • 22.05.2020, HAMBURG
    Motorrad kommt von der Straße ab
    Mehr