23.04.2019, 12:00
22-Jährige getötet: Tatverdächtiger festgenommen

HAMBURG. Eine 22 Jahre alte Frau ist in der Nacht zu Dienstag im Hamburger Stadtteil Eimsbüttel getötet worden. Ein 34 Jahre alter Pole wurde als Tatverdächtiger vorläufig festgenommen, wie die Polizei mitteilte.

Zeugen hatten demnach Schreie und Gepolter gehört und den Notruf verständigt. Rettungskräfte fanden die Frau vor ihrem Haus in der Amandastraße am Boden liegend. Die junge Deutsche erlag im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen, die ihr laut Polizei offenbar durch «stumpfe Gewaltanwendung» zugefügt worden waren. Weitere Details nannten die Beamten zunächst nicht.

Zwischen der Frau und anderen Bewohnern des Mehrfamilienhauses soll es zuvor aus zunächst ungeklärter Ursache zum Streit gekommen sein. Auch der festgenommene Mann soll in dem Haus gewohnt haben. Die Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen. (dpa)

Leserbrief


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 20.05.2019, Wischhafen
    31-Jährige in Wischhafen umgebracht
    Mehr
  • 20.05.2019, GRÜNENDEICH
    Mehrere Feuer halten Feuerwehren im Alten Land in Atem
    Mehr
  • 19.05.2019, LANDKREIS
    Unbekannte beschmieren Haus von AfD-Politiker Jan Hensen
    Mehr
  • 19.05.2019, HAMBURG
    Vater will über Balkon zu Kind im fünften Stock und stürzt ab
    Mehr
  • 18.05.2019, Hamburg
    Festnahme hoch drei in Hamburg
    Mehr
  • 18.05.2019, HAMBURG
    Bordelle und Wohnungen durchsucht
    Mehr
  • 18.05.2019, HAMBURG
    DJ Bobos Technikbus verunglückt
    Mehr
  • 18.05.2019, HAMBURG
    Baukran stürzt auf ein Gebäude
    Mehr
  • 18.05.2019, FREDENBECK
    Am Vormittag Fenster aufgehebelt
    Mehr
  • 18.05.2019, Stade
    Einbruch in Stader Zahnarztpraxis
    Mehr