23.04.2019, 12:00
22-Jährige getötet: Tatverdächtiger festgenommen

HAMBURG. Eine 22 Jahre alte Frau ist in der Nacht zu Dienstag im Hamburger Stadtteil Eimsbüttel getötet worden. Ein 34 Jahre alter Pole wurde als Tatverdächtiger vorläufig festgenommen, wie die Polizei mitteilte.

Zeugen hatten demnach Schreie und Gepolter gehört und den Notruf verständigt. Rettungskräfte fanden die Frau vor ihrem Haus in der Amandastraße am Boden liegend. Die junge Deutsche erlag im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen, die ihr laut Polizei offenbar durch «stumpfe Gewaltanwendung» zugefügt worden waren. Weitere Details nannten die Beamten zunächst nicht.

Zwischen der Frau und anderen Bewohnern des Mehrfamilienhauses soll es zuvor aus zunächst ungeklärter Ursache zum Streit gekommen sein. Auch der festgenommene Mann soll in dem Haus gewohnt haben. Die Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen. (dpa)

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 17.07.2019, HELMSTE
    Smart brennt im Helmster Windpark aus
    Mehr
  • 17.07.2019, HARBURG
    Gesuchter Betrüger im Zug gefasst
    Mehr
  • 17.07.2019, Hamburg
    Diebstahl und Erpressung: Mann in Heimfeld festgenommen
    Mehr
  • 17.07.2019, Buxtehude
    Räuber scheitert bei Tankstellenüberfall in Buxtehude
    Mehr
  • 17.07.2019, LANDKREIS
    Unbekannten Kupferdieben auf der Spur
    Mehr
  • 17.07.2019, Hollenstedt
    Wohnmobilie in Hollenstedt aufgebrochen
    Mehr
  • 17.07.2019, BUXTEHUDE
    Viel Arbeit für Buxtehudes Feuerwehren
    Mehr
  • 16.07.2019, HAMBURG
    Radfahrer stoßen zusammen
    Mehr
  • 16.07.2019, LANDKREIS/KARLSRUHE
    Mutmaßlicher Terrorist im Landkreis Stade festgenommen
    Mehr
  • 16.07.2019, HAMBURG
    Weitere beschädigte Autos entdeckt
    Mehr