Dienstag, 19.01.2021

26-Jähriger bricht in Tattoo-Studio ein

Symbolbild

Die Polizei in Harburg hat am Dienstag in den frühen Morgenstunden einen 26-Jährigen festgenommen, der zuvor in ein Tattoo-Studio am Reeseberg eingebrochen war. Zwei Anwohner hörten gegen 1 Uhr ein Scheibenklirren. 

Kurz darauf bemerkten sie einen auf sie zukommenden Mann. Als sie ihn ansprachen, gab der Mann an, eine Scheibe eines Tattoo-Studios eingeschlagen zu haben und dieses erneut aufsuchen zu wollen. Die Polizeibeamten fuhren sofort zum Geschäft. Als der vor dem Studio stehende 26-Jährige die Beamten entdeckte, flüchtete er. Die Polizei fand ihn jedoch kurz darauf, als er aus einer Hecke stieg und in Richtung Winsener Straße flüchtete. Erste Ermittlungen des Kriminaldauerdienstes am Tatort ergaben, dass der Mann offenbar durch ein Fenster des Ladens eingebrochen war und den Kassenbereich nach Wertsachen durchsucht hatte. Was er erbeutete, ist noch unklar.


Podcasts
Aboservice

Sie haben Fragen zu Ihrem Abonnement oder unseren Angeboten?

Wir sind gerne für Sie da.

Tel. 04141-936-444
(Mo.-Fr. 8.00 - 16.00 Uhr, Sa. 8.00 - 10.00 Uhr)

abo(at)tageblatt.de

Hallo wie geht's?
Weitere Themen aus der Region