10.08.2020, 09:15
31-Jähriger attackiert Lebensgefährtin in Hamburger S-Bahn

HAMBURG. Nach einer brutalen Attacke auf seine Partnerin in einer Hamburger S-Bahn ist gegen einen 31-Jährigen ein Strafverfahren eingeleitet worden. Die Frau kam verletzt ins Krankenhaus.

Wie die Bundespolizei nach ersten Erkenntnissen am Sonntag berichtete, schlug der Mann am Vorabend zwischen den Stationen Bergedorf und Nettelnburg nach einer lautstarken Auseinandersetzung auf den Kopf der Frau ein. Als die 30-Jährige am Boden lag, habe er sie weiter traktiert.

Mehrere Zeugen verhinderten weitere Attacken und informierten die Polizei. Die Frau wurde am S-Bahnhaltepunkt Nettelnburg medizinisch versorgt und in ein Krankenhaus gebracht. Sie habe einen Cut am Auge, eine Nasenbeinfraktur und möglicherweise ein Schädel-Hirntrauma erlitten, hieß es weiter. Der 31-Jährige wurde nach Überprüfung der Personalien entlassen. Die Hamburger Bundespolizei veranlasste eine Sicherung der Videoaufnahmen aus der S-Bahn.

(dpa/Ino)

Leserbrief


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 27.09.2020, ASPE
    Hyundai prallt an K 61 bei Aspe gegen Baum
    Mehr
  • 27.09.2020, DROCHTERSEN
    Feuerwehreinsatz: Anwohner verbrennt Müll in Drochtersen
    Mehr
  • 27.09.2020, JORK
    Treckerunfall: Erntehelfer in Groß Hove wiederbelebt
    Mehr
  • 27.09.2020, HIMMELPFORTEN
    Defekter Start-Zug steht im Bahnhof Himmelpforten
    Mehr
  • 25.09.2020, ELSTORF
    Diebe stehlen Werkzeug aus Transporter
    Mehr
  • 25.09.2020, GNARRENBURG
    Kriminelle scheitern mit Enkeltrick
    Mehr
  • 25.09.2020, LANDKREIS
    Betrugsmasche: Falsche Polizisten rufen an
    Mehr
  • 24.09.2020, BUXTEHUDE
    Amtsgericht in Buxtehude vorübergehend evakuiert
    Mehr
  • 23.09.2020, BECKDORF
    Feuer in Beckdorfer Wohnhaus
    Mehr
  • 23.09.2020, HAUSBRUCH
    Zwei falsche Polizisten festgenommen
    Mehr