07.08.2020, 12:34
51-Jähriger wird am Jungfernstieg angegriffen und schwer verletzt

HAMBURG. Ein 51-Jähriger ist in der Hamburger Innenstadt im Streit von einem Mann angegriffen und schwer verletzt worden. Ersten Erkenntnissen zufolge war der mutmaßliche Täter ungehalten, weil er sich von dem 51-Jährigen mit einem Handy gefilmt fühlte, wie ein Polizeisprecher am Freitag sagte.

Daraufhin habe der 39-Jährige den Mann angerempelt, ihm das Telefon aus der Hand gestoßen und unvermittelt zugeschlagen. "Als der Streifenwagen vor Ort erschien, trafen die Beamten auf einen am Boden liegenden verletzten Mann."

Der Mann sei am Donnerstagabend mit Verletzungen am Fuß und im Gesicht ins Krankenhaus gefahren worden. Den Angaben zufolge gingen Passanten nicht nur dazwischen, als der Mann am Boden lag, sondern verfolgten den mutmaßlichen Schläger auch bis in eine Bar am Jungfernstieg. So konnten sie die Beamten zu dem Verdächtigen führen. Er wurde vorläufig festgenommen und nach Erfassung seiner Daten wieder freigelassen. Die "Hamburger Morgenpost" berichtete zuvor von dem Vorfall.

(dpa/Ino)

Leserbrief


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 27.09.2020, ASPE
    Hyundai prallt an K 61 bei Aspe gegen Baum
    Mehr
  • 27.09.2020, DROCHTERSEN
    Feuerwehreinsatz: Anwohner verbrennt Müll in Drochtersen
    Mehr
  • 27.09.2020, JORK
    Treckerunfall: Erntehelfer in Groß Hove wiederbelebt
    Mehr
  • 27.09.2020, HIMMELPFORTEN
    Defekter Start-Zug steht im Bahnhof Himmelpforten
    Mehr
  • 25.09.2020, ELSTORF
    Diebe stehlen Werkzeug aus Transporter
    Mehr
  • 25.09.2020, GNARRENBURG
    Kriminelle scheitern mit Enkeltrick
    Mehr
  • 25.09.2020, LANDKREIS
    Betrugsmasche: Falsche Polizisten rufen an
    Mehr
  • 24.09.2020, BUXTEHUDE
    Amtsgericht in Buxtehude vorübergehend evakuiert
    Mehr
  • 23.09.2020, BECKDORF
    Feuer in Beckdorfer Wohnhaus
    Mehr
  • 23.09.2020, HAUSBRUCH
    Zwei falsche Polizisten festgenommen
    Mehr