17.01.2020, 18:05
84-Jähriger fährt mit Auto Fußgänger an
Polizeieinsatz

HAMBURG. Ein 84-jähriger Mann hat in Hamburg-Hummelsbüttel einen Fußgänger mit seinem Wagen angefahren und dabei schwer verletzt. Der Fußgänger habe am Donnerstagabend gerade eine Straße überquert, als der 84-Jährige in diese links abbog.


Der Fußgänger sei auf die Motorhaube des Autos geprallt und zu Boden gestürzt, teilte die Polizei am Freitag mit. Nach Angaben der Polizei wurde er mit schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus gebracht. Der 84-Jährige musste nach einem Fahrtüchtigkeitstest der Polizei den Führerschein abgeben und einen Bluttest machen.

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 16.02.2020, HAMBURG
    Verfolgungsfahrt in Hamburg-Altona endet mit Festnahme
    Mehr
  • 16.02.2020, LANDKREIS
    Feuerwehren landkreisweit erneut im Sturm-Einsatz
    Mehr
  • 15.02.2020, BUXTEHUDE
    Vandalismus in Buxtehude: Unbekannte demolieren Autos und legen Feuer
    Mehr
  • 14.02.2020, FREDENBECK
    Heizöl fließt in Fredenbecker Mühlenbach
    Mehr
  • 14.02.2020, BUXTEHUDE
    Einbruch in Buxtehuder Kita, Schule und Hotel
    Mehr
  • 13.02.2020, LANDKREIS
    Toter nach Unfall auf der L 125 im Alten Land
    Mehr
  • 13.02.2020, HAMBURG
    Bahnstrecke zwischen Wilhelmsburg und Neugraben wegen Polizeieinsatz gesperrt
    Mehr
  • 13.02.2020,
    Opel-Fahrerin rammt Güterzug vor Dow Chemical in Stade
    Mehr
  • 12.02.2020, HAMBURG
    Wasserschutzpolizei ermittelt gegen Bande im Hafen
    Mehr
  • 12.02.2020, STADE
    Fußgängerin bei Unfall in Stade verletzt
    Mehr