16.01.2020, 10:38
88-Jährige wird von Auto angefahren und stirbt

HAMBURG. Eine 88-jährige Fußgängerin ist nach einem Verkehrsunfall in Hamburg-Lohbrügge gestorben. Sie sei am Mittwoch von einem ausparkenden Wagen leicht gerammt worden, gestürzt und habe dann das Bewusstsein verloren, teilte die Polizei mit. 


Kurze Zeit später sei die Frau im Krankenhaus gestorben. Wie die Polizei am Donnerstag weiter mitteilte, ist die Todesursache unklar. Da die Seniorin äußerlich keine Verletzungen davontrug, werde auch geprüft, ob eine mögliche Vorerkrankung für den Tod verantwortlich gewesen sein könnte.

(dpa/Ino)

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 17.02.2020, HORNEBURG
    Trickbetrüger erbeutet 200 Euro in Horneburg
    Mehr
  • 17.02.2020, HAMBURG
    Hamburger U1 rammt Ast: Ein Mensch leicht verletzt
    Mehr
  • 17.02.2020, STADE
    Ölfilm auf den Harschenflether Wettern
    Mehr
  • 17.02.2020, STADE
    Fußgängerin erliegt ihren Verletzungen nach Unfall in Stade
    Mehr
  • 17.02.2020, LANDKREIS
    Sturmtief „Victoria“ bereitet Einsatzkräften viel Arbeit
    Mehr
  • 16.02.2020, HAMBURG
    Verfolgungsfahrt in Hamburg-Altona endet mit Festnahme
    Mehr
  • 16.02.2020, LANDKREIS
    Feuerwehren landkreisweit erneut im Sturm-Einsatz
    Mehr
  • 15.02.2020, BUXTEHUDE
    Vandalismus in Buxtehude: Unbekannte demolieren Autos und legen Feuer
    Mehr
  • 14.02.2020, FREDENBECK
    Heizöl fließt in Fredenbecker Mühlenbach
    Mehr
  • 14.02.2020, BUXTEHUDE
    Einbruch in Buxtehuder Kita, Schule und Hotel
    Mehr