16.01.2020, 10:38
88-Jährige wird von Auto angefahren und stirbt

HAMBURG. Eine 88-jährige Fußgängerin ist nach einem Verkehrsunfall in Hamburg-Lohbrügge gestorben. Sie sei am Mittwoch von einem ausparkenden Wagen leicht gerammt worden, gestürzt und habe dann das Bewusstsein verloren, teilte die Polizei mit. 


Kurze Zeit später sei die Frau im Krankenhaus gestorben. Wie die Polizei am Donnerstag weiter mitteilte, ist die Todesursache unklar. Da die Seniorin äußerlich keine Verletzungen davontrug, werde auch geprüft, ob eine mögliche Vorerkrankung für den Tod verantwortlich gewesen sein könnte.

(dpa/Ino)

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 04.04.2020, HARBURG
    Vermeintlicher Friedhofsmord war ein Suizid
    Mehr
  • 03.04.2020, HAMBURG
    Fahrkartenautomat in Hamburg-Moorfleet gesprengt
    Mehr
  • 02.04.2020, Hamburg
    Motorradfahrer stirbt bei Verkehrsunfall in Waltershof
    Mehr
  • 02.04.2020, Harburg
    Leiche auf Gelände des jüdischen Friedhofs Harburg entdeckt
    Mehr
  • 02.04.2020, Hemmoor
    58-Jähriger fährt ohne Führerschein
    Mehr
  • 02.04.2020, AHLERSTEDT
    Anhänger in Ahlerstedt gestohlen
    Mehr
  • 02.04.2020, STADE
    Stader Polizei sucht Beteiligten an Unfall
    Mehr
  • 02.04.2020, HAMBURG
    Büro der Grünen beschmiert
    Mehr
  • 01.04.2020, HAMBURG
    Fünf Menschen bei Verkehrsunfall verletzt
    Mehr
  • 01.04.2020, NEU WULMSTORF
    Baucontainer in Neu Wulmstorf aufgebrochen
    Mehr