14.09.2020, 10:36
Alsterschwäne legen Bahnverkehr in Hamburg kurzzeitig lahm

HAMBURG. Zwei Alsterschwäne haben am Sonntagabend den Zugverkehr auf der Lombardsbrücke in Hamburg kurzzeitig lahmgelegt. Die beiden Schwäne befanden sich auf den Gleisen der Brücke und mussten von der Feuerwehr gerettet werden, wie diese am Montag mitteilte.

Für den Einsatz wurde der Strom aller S-Bahnen und Fernbahnen auf der Strecke zwischen Hauptbahnhof und Dammtor abgeschaltet, hieß es. Nach einer Stunde konnten die Schwäne von der Brücke gerettet und der Zugverkehr wieder aufgenommen werden. Zuvor hatten andere Medien über den Vorfall berichtet.

(dpa/Ino)

Leserbrief


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 25.09.2020, ELSTORF
    Diebe stehlen Werkzeug aus Transporter
    Mehr
  • 25.09.2020, GNARRENBURG
    Kriminelle scheitern mit Enkeltrick
    Mehr
  • 25.09.2020, LANDKREIS
    Betrugsmasche: Falsche Polizisten rufen an
    Mehr
  • 24.09.2020, BUXTEHUDE
    Amtsgericht in Buxtehude vorübergehend evakuiert
    Mehr
  • 23.09.2020, BECKDORF
    Feuer in Beckdorfer Wohnhaus
    Mehr
  • 23.09.2020, HAUSBRUCH
    Zwei falsche Polizisten festgenommen
    Mehr
  • 23.09.2020, WINGST
    Radfahrer an der B 73 bei Unfall schwer verletzt
    Mehr
  • 23.09.2020, HAMBURG
    Fliegerbombe an Autobahn 7 entschärft
    Mehr
  • 23.09.2020, HAMBURG
    Granate in der Binnenalster entdeckt
    Mehr
  • 23.09.2020, HAMBURG
    Streifenwagen kommt nicht – Senior stirbt
    Mehr