19.10.2020, 16:31
Audi A4 gerät in Düdenbüttel in Brand

DÜDENBÜTTEL. Auf der Bundesstraße 73 in Düdenbüttel ist am Montagnachmittag ein Audi A4 Kombi in Brand geraten. Schwarze Rauchwolken zogen durch die Ortsmitte.

Die beiden Insassen aus Lamstedt waren um kurz vor 16 Uhr auf der Bundesstraße 73 in Düdenbüttel unterwegs, als plötzlich Rauch aus der Lüftung kam. Sie stoppten den Wagen geistesgegenwärtig auf dem Parkstreifen, stiegen aus und setzten einen Notruf ab.

Die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle alarmierte die Feuerwehren aus Düdenbüttel und Himmelpforten. Unter schwerem Atemschutz bekämpften die Freiwilligen den Brand mit Wasser und Schaum. Nach einer halben Stunde war das Feuer, das offenbar durch einen technischen Defekt entstanden ist, gelöscht.

Am Audi entstand ein Totalschaden. Das Fahrzeug bleibt auf dem Parkstreifen stehen und soll morgen abgeschleppt werden.

Leserbrief


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 24.11.2020, BREMERVÖRDE
    Nach Auseinandersetzung unter Großfamilien: Zwei Männer wegen versuchten Mordes verhaftet
    Mehr
  • 24.11.2020, FREDENBECK
    Diesel-Diebe in Fredenbeck unterwegs
    Mehr
  • 24.11.2020, HAMBURG
    Frau attackiert verschleierte Muslimin
    Mehr
  • 24.11.2020, HAMBURG
    Brennendes Laub im Gleis legt U 2 teilweise lahm
    Mehr
  • 24.11.2020, SEEVETAL
    Seevetal: Fahrer fährt Wächter aus Ärger an
    Mehr
  • 23.11.2020, JORK
    Schwelbrand in einer Halle im Ostfeld in Jork
    Mehr
  • 23.11.2020, HAMBURG
    Mann verliert Kontrolle über Auto
    Mehr
  • 23.11.2020, HAMBURG
    Illegales Autorennen in Rahlstedt
    Mehr
  • 23.11.2020, HAMBURG
    Mädchen bei Unfall schwer verletzt
    Mehr
  • 23.11.2020, Hamburg
    Fußgängerin wird von Auto erfasst und tödlich verletzt
    Mehr