08.02.2019, 17:46
Autofahrerin prallt auf Landesstraße 123 in Bargstedt gegen Baum

BARGSTEDT. Die Ermittler der Fredenbecker Polizeistation suchen Zeugen für einen Verkehrsunfall auf der Landesstraße 123, bei dem eine Autofahrerin Verletzungen erlitt. Die Frau war mit ihrem Kleinwagen am Freitagnachmittag gegen einen Baum geprallt.

Die Beamten haben den Unfallhergang im Groben rekonstruiert: Am Freitag war den Angaben von Polizeisprecher Rainer Bohmbach zufolge eine 30-jährige Frau aus der Gemeinde Bargstedt mit ihrem VW Polo auf der Landstraße 123 unterwegs. Sie fuhr aus ihrem Heimatort Bargstedt kommend in Richtung der Gemeinde Kutenholz. Zwischen Bargstedt und der Ortschaft Aspe (Gemeinde Kutenholz), in Höhe der Ortschaft Lehnhorst (Gemeinde Brest), geriet die Frau mit ihrem VW Polo nach rechts von der regennassen Fahrbahn der Landesstraße 123 ab und rutschte in den Grünstreifen.

„Sie stieß dort mit hoher Geschwindigkeit gegen einen Baum“, teilt Polizeisprecher Rainer Bombach mit. Der schwarze Pkw erlitt dabei einen Totalschaden. Trümmer flogen durch die Luft. Wrackteile des Kleinwagens waren noch mehr 50 Meter hinter der Unfallstelle zu finden. Andere Autofahrer, die zufällig an der Unglücksstelle vorbeikamen, setzten einen Notruf ab. Außerdem kümmerten sie sich als Ersthelfer um die Verletzte: 

„Die Fahrerin wurde in vorbildlicher Weise sofort von Unfallzeugen aus dem Fahrzeug gerettet und betreut“, berichtet Rainer Bohmbach. Die Notfallsanitäter des Rettungsdienstes des Deutschen Roten Kreuzes waren mit einem Rettungswagen aus der Bargstedter Wache schnell vor Ort und übernahmen die weitere medizinische Versorgung der Patientin. Die Frau hatte großes Glück, sie kam mit leichten Verletzungen davon. Sie kam zur weiteren Behandlung ins Buxtehuder Elbe Klinikum. 

Zeugen war das Fahrzeug bereits vor dem Verkehrsunfall durch unsichere Fahrweise aufgefallen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei könnten gesundheitliche Probleme die Ursache des Verkehrsunfalles gewesen sein. Die Ermittler der Fredenbecker Polizeistation bitten Zeugen, die etwas zu ihrer Fahrweise sagen können, sich unter 0 41 49 / 93 39 70 zu melden.

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 21.08.2019, Bremervörde/Oerel
    Einbrecher dringen in zwei Pfarrhäuser ein
    Mehr
  • 21.08.2019, Hamburg
    Geflohener mutmaßlicher Sexualstraftäter in Berlin gefasst
    Mehr
  • 20.08.2019, LANDKREIS
    Diebe: Polizei meldet sechs Taten an einem Wochenende
    Mehr
  • 20.08.2019, ABBENFLETH
    Abbenfleth: Unbekannter Toter kam durch Sprengsatz ums Leben
    Mehr
  • 20.08.2019, HAMBURG
    Haftbefehl gegen Vergewaltiger
    Mehr
  • 20.08.2019, Hamburg
    Wasserrohrbruch setzt Fruchtallee unter Wasser
    Mehr
  • 20.08.2019, ESTEBGRÜGGE
    Gasleitung an der Este beschädigt
    Mehr
  • 19.08.2019, HAMBURG
    Fruchtallee wird überschwemmt
    Mehr
  • 19.08.2019, HAMBURG
    40-Jähriger stirbt bei Zusammenstoß
    Mehr
  • 19.08.2019, HAMBURG
    Mit bis zu 160 durch die Stadt gerast
    Mehr