07.09.2018, 20:50
Autos kollidieren in Himmelpforten: Vier Verletzte
Leserbrief

HIMMELPFORTEN. Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 73 in der Himmelpfortener Ortsmitte haben am späten Freitagnachmittag vier Fahrzeuginsassen Verletzungen erlitten.

Drei kamen in Rettungswagen ins Krankenhaus. Die Hauptverkehrsstraße blieb während der Rettungs- und Aufräumarbeiten gesperrt. Im Feierabendverkehr bildeten sich lange Staus in beide Richtungen.

Das Unglück ereignete sich gegen 17 Uhr. Ein Skoda Octavia und ein Ford S-Max sind auf der Himmelpfortener Hauptstraße (Bundesstraße 73) in Höhe der Hausnummer 45 frontal kollidiert. Die Notfallsanitäter des Rettungsdienstes des Deutschen Roten Kreuzes rückten mit drei Rettungswagen an. Auch ein Notarzt vom Stader Elbe Klinikum war vor Ort. Sie kümmerten sich um die vier verletzten Insassen der beiden Autos. Eine erwachsene Frau und zwei Kinder, die in dem Ford saßen, kamen in Rettungswagen zur Untersuchung und Behandlung ins Stader Elbe Klinikum. Der Fahrer des Skoda – er soll nach Polizeiangaben den Unfall verursacht haben – erlitt Schürfwunden, wollte aber nicht ins Krankenhaus gebracht werden.

Blick auf die Unfallstelle an der Hauptstraße in Himmelpforten: Feuerwehrleute räumen die Trümmerteile von der Straße. Foto Hillyer-Funke

Die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle alarmierte die Ortsfeuerwehr Himmelpforten, die mit 16 Einsatzkräften zum Aufräumen der Unfallstelle ausrückte. Wie Sprecher Rolf Hillyer-Funke mitteilte, streuten die ehrenamtlichen Einsatzkräfte ausgelaufene Betriebsstoffe mit Ölbindemittel ab und räumten Trümmerteile von der Fahrbahn. Der Unfall-Ford war auf den Seitenstreifen geschoben worden. Die Vollsperrung der Hauptstraße an der Unfallstelle dauerte etwa 30 Minuten, was zu starken Behinderungen im Feierabendverkehr führte. Der Verkehr wurde innerorts umgeleitet. An den beiden Autos entstand erheblicher Sachschaden.

Leserbrief


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 22.09.2018, FREIBURG
    Freiburg: Diesel aus Baggertank abgezapft
    Mehr
  • 22.09.2018, Stade
    Metronom kollidiert mit Ast - Streckensperrungen aufgehoben
    Mehr
  • 22.09.2018, Stade
    Drogenfund in Stade: Beschuldigter jetzt doch in U-Haft
    Mehr
  • 22.09.2018, LANDKREIS
    62 Autofahrer mit Handy erwischt
    Mehr
  • 22.09.2018, APENSEN
    Bauarbeiter auf Baustelle in Apensen verschüttet
    Mehr
  • 22.09.2018, Stade
    Feuerwehr löscht Brand in Stader Kleingartensiedlung
    Mehr
  • 21.09.2018, HAMBURG
    Fast 450 Handysünder ertappt
    Mehr
  • 21.09.2018, Stade
    Person im Stader Burggraben: Suche ergebnislos abgebrochen
    Mehr
  • 20.09.2018, LANDKREIS
    Moorbrand bei Meppen: Rauchgeruch auch im Landkreis Stade
    Mehr
  • 20.09.2018, BUXTEHUDE
    Streit eskaliert: Männer in Buxtehude mit Messer verletzt
    Mehr