02.04.2017, 18:11
B 73 in Immenbeck nach Unfall gesperrt - fünf Verletzte

BUXTEHUDE. Fünf Personen sind am Sonntagabend auf der B 73 in Buxtehude – auf der Höhe der T-Kreuzung an der Harburger Straße – verletzt worden.

Der Fahrer eines Pkw der Marke Mitsubishi Colt wollte auf dem Linksabbieger von der Bundesstraße 73 in die Harburger Straße abbiegen. Dabei übersah dieser einen entgegenkommenden Ford, der in Richtung Stade unterwegs war. Die Pkw stießen frontal zusammen, durch die Wucht des Aufpralls wurde der Mitsubishi Colt über die Fahrbahn in Richtung Hamburg an den Straßenrand geschleudert. Der Notarzt des Elbe Klinkums sowie die Notfallsanitäter der DRK-Wache in Buxtehuder und der Wache der Johanniter in Elstorf versorgen die Verletzten.

Die Bundesstraße musste für die Versorgung der Verletzten, die Unfallaufnahme und die Bergung der beiden Pkw gesperrt werden. Es kam zu längeren Rückstaus. Die Ortsfeuerwehren Immenbeck und Ovelgönne/Ketzendorf klemmten die Batterien ab, sicherten die Unfallstelle und reinigten die B 73.

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 17.05.2017, BUXTEHUDE
    Maritimes Wochenende in Buxtehude
    Mehr
  • 13.05.2017, BUXTEHUDE
    Besuch aus der Bretagne in Buxtehude
    Mehr
  • 06.05.2017, BUXTEHUDE
    Angrillen beim Late-Night-Shopping
    Mehr
  • 26.04.2017, BUXTEHUDE
    Jetzt wird die Satzung abgeschafft
    Mehr
  • 20.04.2017, BUXTEHUDE
    IBB: Virtuelles Studium made in Buxtehude
    Mehr
  • 17.04.2017, BUXTEHUDE
    Zwei Verletzte nach Unfall auf Bundesstraße 73
    Mehr
  • 06.04.2017, BUXTEHUDE
    Rewe Gierke zieht nach Ottensen um
    Mehr
  • 31.03.2017, BUXTEHUDE
    Synthopol investiert 20 Millionen Euro
    Mehr
  • 22.03.2017, BUXTEHUDE
    Der Oscar für Dessous geht nach Buxtehude
    Mehr
  • 11.03.2017, BUXTEHUDE
    Nach Freispruch Zeugin beschimpft
    Mehr