09.08.2019, 10:11
Erneut Weltkriegsbombe in Hamburg-Wilhelmsburg entschärft

WILHELMSBURG. Es ist schon fast Routine: Erneut ist in Hamburg-Wilhelmsburg eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft worden. Diesmal mussten rund 2000 Anwohner aus Sicherheitsgründen ihre Wohnungen verlassen.

Sprengstoffexperten haben am Donnerstagabend in Hamburg-Wilhelmsburg erneut eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft. "Die #HHBombe wurde erfolgreich entschärft. Alle Sperrungen im bislang gesperrten Gebiet werden nun wieder aufgehoben", twitterte die Feuerwehr.

Während der Arbeiten mussten den Angaben zufolge aus Sicherheitsgründen rund 2000 Menschen ihre Wohnungen verlassen. Als Notunterkunft stand die Sporthalle des Berufsschulzentrums Dratelnstraße zur Verfügung.

Die amerikanische 250-Pfund-Bombe war bei Sondierungsarbeiten auf einem Baufeld entdeckt worden, wie ein Feuerwehrsprecher sagte. Allein im Juni waren in Hamburg-Wilhelmsburg vier Weltkriegsbomben gefunden worden.

(dpa/lno)

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 17.08.2019, Horneburg/ Issendorf
    Fahrradfahrer stirbt bei Verkehrsunfall auf der L 123
    Mehr
  • 17.08.2019, GrÄpel
    Diebe stehlen gesamten Zigarettenautomaten
    Mehr
  • 16.08.2019, Jork
    Schwerer Unfall auf Obstmarschenweg in Osterjork
    Mehr
  • 16.08.2019, WANGERSEN
    Einbrecher erbeuten Schmuck
    Mehr
  • 16.08.2019, HAMBURG
    Weitere Täter nach Überfall festgenommen
    Mehr
  • 16.08.2019, BARNKRUG
    Nach Arbeiten an Ölheizung: Zwei Verletzte bei Feuer in Barnkrug
    Mehr
  • 16.08.2019, ABBENFLETH/STADE
    Leichenfund in Abbenfleth: Polizei sucht mit Foto nach Hinweisen zur Identität
    Mehr
  • 16.08.2019, HAMBURG
    Wagen überschlägt sich bei Unfall
    Mehr
  • 16.08.2019, HAMBURG
    Autofahrerin überschlägt sich und beschädigt andere Autos
    Mehr
  • 16.08.2019, LANDKREIS
    Polizei gehen bei Kontrollaktion im Landkreis Stade 194 Raser ins Netz
    Mehr