09.08.2019, 10:11
Erneut Weltkriegsbombe in Hamburg-Wilhelmsburg entschärft

WILHELMSBURG. Es ist schon fast Routine: Erneut ist in Hamburg-Wilhelmsburg eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft worden. Diesmal mussten rund 2000 Anwohner aus Sicherheitsgründen ihre Wohnungen verlassen.


Sprengstoffexperten haben am Donnerstagabend in Hamburg-Wilhelmsburg erneut eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft. "Die #HHBombe wurde erfolgreich entschärft. Alle Sperrungen im bislang gesperrten Gebiet werden nun wieder aufgehoben", twitterte die Feuerwehr.

Während der Arbeiten mussten den Angaben zufolge aus Sicherheitsgründen rund 2000 Menschen ihre Wohnungen verlassen. Als Notunterkunft stand die Sporthalle des Berufsschulzentrums Dratelnstraße zur Verfügung.

Die amerikanische 250-Pfund-Bombe war bei Sondierungsarbeiten auf einem Baufeld entdeckt worden, wie ein Feuerwehrsprecher sagte. Allein im Juni waren in Hamburg-Wilhelmsburg vier Weltkriegsbomben gefunden worden.

(dpa/lno)

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 09.12.2019, STADE
    Rettungskräfte verhindern Wasserschaden an Elektrik des Stader Klärwerks
    Mehr
  • 09.12.2019, BARGSTEDT
    VW Tiguan landet in Frankenmoor im Straßengraben
    Mehr
  • 09.12.2019, HAMBURG
    Bei Rot über die Ampel - 77-Jährige bei Unfall schwer verletzt
    Mehr
  • 08.12.2019, HAMBURG
    Betrunkener Autofahrer erfasst Fußgänger und flüchtet
    Mehr
  • 08.12.2019, BUXTEHUDE
    Renaultfahrerin nach Autounfall schwer verletzt
    Mehr
  • 07.12.2019, HAMBURG
    Unbekannte überfallen 79-Jährigen
    Mehr
  • 07.12.2019, HAMBURG
    Hamburger Zoll zieht 22.000 gefälschte Artikel aus dem Verkehr
    Mehr
  • 07.12.2019, ALFSTEDT
    Tote Frau neben Auto aufgefunden
    Mehr
  • 06.12.2019, HAMBURG
    49-Jähriger bei Messerangriff in Niendorf verletzt
    Mehr
  • 06.12.2019, NEU WULMSTORF
    Polizei mit neuer Rufnummer
    Mehr