20.09.2020, 08:58
Explosionen und große Rauchwolke bei Lagerhallenbrand in Wilhelmsburg

WILHELMSBURG. Mehrere Explosionen und ein Flammenmeer in einer Lagerhalle haben die Feuerwehr am Samstagabend in Hamburg-Wilhelmsburg in Atem gehalten. In der Halle lagerten verschiedene Waren sowie Propangas-Flaschen, die in Folge des Feuers explodierten.

Über dem Stadtteil hing eine große Rauchwolke. Gegen 22 Uhr war die Feuerwehr zu der Lagerhalle einer Spedition gerufen wurde, die voll in Flammen stand. Gefahrgut werde dort nicht gelagert, sagte ein Feuerwehrsprecher. Die Feuerwehr war mit 70 Einsatzkräften vor Ort. Verletzte habe es nach bisherigen Erkenntnissen nicht gegeben, hieß es. Die Lagerhalle misst etwa 10 mal 40 Meter und ist vollständig unterkellert. Auch knapp zwei Stunden nach der Alarmierung war die Feuerwehr noch mit den Löscharbeiten beschäftigt.

Die Feuerwehr gab eine amtliche Warnung an die Bevölkerung südwestlich von Wilhelmsburg heraus. Sie warnte vor Rauchgasen und Geruchsbelästigung. Die Menschen wurden aufgefordert, das betroffene Gebiet zu meiden sowie Fenster und Türen zu schließen. (dpa)

Mehrere Explosionen und ein Flammenmeer in einer Lagerhalle haben die Feuerwehr in Hamburg-Wilhelmsburg in Atem gehalten. Foto: Jonas Walzberg/dpa

Leserbrief


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 23.10.2020, MOORENDE
    Traktor in Moorende fängt Feuer
    Mehr
  • 22.10.2020, HAMBURG
    Autofahrer am Jungfernstieg müssen zahlen
    Mehr
  • 21.10.2020, HAMBURG
    Aggressionen bei Corona-Kontrollen durch Polizei
    Mehr
  • 21.10.2020, HORNEBURG
    Unbekannte zerkratzen Autos in Horneburg
    Mehr
  • 21.10.2020, NEU WULMSTORF
    Unfall auf der B 73: Autofahrer übersieht E-Bike
    Mehr
  • 21.10.2020, Hamburg
    Autobahnraststätte Stillhorn-West mit Messer überfallen
    Mehr
  • 20.10.2020, ROTENBURG
    1,8 Promille: Führerschein weg
    Mehr
  • 20.10.2020, DÜDENBÜTTEL
    Audi A4 gerät in Düdenbüttel in Brand
    Mehr
  • 20.10.2020, SAUENSIEK
    Sauensiek: Einbrecher kommen durchs Fenster
    Mehr
  • 20.10.2020, ELSTORF
    Mit Bagger die Wasserleitung zerstört
    Mehr