11.01.2019, 08:19
Feuer: Stader Straße zwischenzeitlich voll gesperrt

BUXTEHUDE. Essen auf Herd: Deshalb musste die Ortsfeuerwehr Buxtehude heute Morgen kurz nach 7 Uhr ausrücken.

In einem Mehrfamilienhaus in der Stader Straße in Buxtehude-Altkloster brannte es - auf dem Herd: Beim Eintreffen von Zug II und Zug I war durch ein Fenster "heller Feuerschein" zu sehen, die Rauchmelder piepten.

Die Notfallsanitäter der DRK-Wache am Elbe Klinikum Buxtehude waren kurz vor den rund 30 Feuerwehrleuten eingetroffen. Eine Bewohnerin teilte ihnen mit, dass noch Bewohner im Haus seien. Die DRK-Retter evakuierten das Gebäude, ein Großteil der 14 Bewohner war schon nicht mehr zu Hause.

Ein Trupp rückte unter Atemschutz in die Wohnung vor, die war mit einem Türöffnungswerkzeug zerstörungsfrei geöffnet worden. Das Feuer auf dem Herd, unter anderem brannte ein Brett, wurde mit etwa 10 Liter Wasser gelöscht. Danach belüftete die Feuerwehr die Wohnung. Zur Kontrolle kam auch die Wärmebildkamera zum Einsatz.

Die Stader Straße musste für die Dauer des Einsatzes rund eine Stunde lang gesperrt werden.

Leserbrief


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 19.03.2019, STADE
    Einbrecher steigen in Stader Imbiss ein
    Mehr
  • 19.03.2019, HAMBURG
    FC St. Pauli: Polizei bittet um Hinweise
    Mehr
  • 19.03.2019, AHLERSTEDT
    Ahlerstedt: Einbrecher steigen in Gaststätte ein
    Mehr
  • 19.03.2019, Neuwiedenthal
    Ungewöhnlicher Einsatz: Polizei findet Lamm auf Spielplatz
    Mehr
  • 19.03.2019, RADE
    Unter Drogeneinfluss auf der A1 unterwegs
    Mehr
  • 19.03.2019, Stade
    Mit Küchenmesser bedroht: Überfall auf Tankstelle
    Mehr
  • 18.03.2019, HAMBURG
    Mit Pistole am Hauptbahnhof unterwegs
    Mehr
  • 18.03.2019, Hamburg
    Einbrecher dank aufmerksamer Nachbarin festgenommen
    Mehr
  • 17.03.2019, STADE
    Stadersand: Transporter aus Hochwasser geborgen
    Mehr
  • 16.03.2019, HAMBURG
    Drogen-Razzia: 19 vorläufige Festnahmen
    Mehr