05.06.2020, 18:03
Feuerwehr rettet Mann aus Alsterfleet

HAMBURG. Die Feuerwehr hat einen 37-Jährigen aus dem Alsterfleet in der Nähe des Rödingsmarktes gerettet. Der Mann habe sich in der Nacht auf Freitag aus unbekannten Gründen im Kanal befunden und dort an einem Boot festgehalten, teilte ein Feuerwehrsprecher mit.


Ein Passant hörte Hilferufe des 37-Jährigen und verständigte die Einsatzkräfte.

Die Rettung gestaltete sich einem Polizeisprecher zufolge schwierig, da der Mann stark verwirrt gewesen sei. Nachdem er aus dem Alsterfleet gerettet werden konnte, wurde er unterkühlt ins Krankenhaus gebracht. Dort wurde bei dem 37-Jährigen laut Polizei eine massive Blutvergiftung festgestellt, die eventuell der Grund für sein verwirrtes Verhalten gewesen sein könne.

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 09.07.2020, HAMBURG
    21-Jähriger rast mit Wagen in anderes Auto
    Mehr
  • 08.07.2020, HAMBURG
    Sechs Leichtverletzte nach Wohnungsbrand in Rothenburgsort
    Mehr
  • 08.07.2020, HAMBURG
    Frau versucht dreimal Koffer zu stehlen
    Mehr
  • 08.07.2020, Stade
    Einbruchsversuch in Juweliergeschäft in Stade
    Mehr
  • 07.07.2020, WISCHHAFEN
    Feuerwehr löscht brennenden Müllcontainer in Wischhafen
    Mehr
  • 07.07.2020, SCHWINGE
    Autofahrer bei Unfall auf B 74 schwer verletzt
    Mehr
  • 07.07.2020, FISCHBEK
    Polizei stoppt illegales Autorennen auf der B 73
    Mehr
  • 07.07.2020, BUXTEHUDE
    Unbekannter bricht in BBS Buxtehude ein
    Mehr
  • 06.07.2020, STADE
    Feuer-Alarme und Enten-Rettung in Stade
    Mehr
  • 05.07.2020, HAMBURG
    Streit vor Shisha-Bar in Wedel
    Mehr