20.04.2019, 11:00
Feuerwehr rettet Senioren aus verrauchtem Pflegeheim
Rettungswagen

HAMBURG. Sieben Senioren hat die Feuerwehr am Abend des Karfreitags aus ihren verrauchten Zimmern in einem Hamburger Pflegeheim gerettet. Sechs der Senioren und ein Polizist mussten mit Rauchvergiftungen ins Krankenhaus gebracht werden, teilte die Feuerwehr am Samstag mit.


In einem Nebengebäude des Seniorenheims habe ein Generator in einem Kühllagerraum gebrannt. Eine Brandmeldeanlage habe Alarm ausgelöst. Tiefschwarzer Rauch sei ins Freie und in die Zimmer der bettlägerigen Senioren gezogen. Wie alt die geretteten Menschen genau waren, konnte die Feuerwehr zunächst nicht sagen. Die genaue Ursache für den Brand ist noch unklar.

(dpa)

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 26.05.2020, HAMBURG
    Mann klettert ins Gleis und wird von S-Bahn erfasst
    Mehr
  • 25.05.2020, KUTENHOLZ
    Feuerwehr löscht Brand in altem Hühnerstall in Kutenholz
    Mehr
  • 25.05.2020, HAMBURG
    Autofahrerin wird an Ampel beschossen
    Mehr
  • 24.05.2020, BUXTEHUDE
    Nächtliches Feuer zerstört Wohnhaus in Buxtehude
    Mehr
  • 23.05.2020, BREMERVÖRDE
    Polizeieinsatz in Bremervörde: 37-Jähriger springt aus dem Fenster
    Mehr
  • 23.05.2020, NORDERSTEDT
    Passant findet ausgesetzten Säugling in Norderstedt
    Mehr
  • 23.05.2020, HARSEFELD
    400.000 Euro Schaden: Großbrand auf Recyclinghof in Harsefeld nach 15 Stunden gelöscht
    Mehr
  • 22.05.2020, HAMBURG
    Soko „Autoposer“ nimmt Fahrer und Beifahrer fest
    Mehr
  • 22.05.2020, HAMBURG
    Vatertag: Hamburger Polizei zieht eine positive Bilanz
    Mehr
  • 22.05.2020, HAMBURG
    Motorrad kommt von der Straße ab
    Mehr