09.06.2019, 19:18
Feuerwehr und DLRG holen Verletzten von Elbinsel Lühesand

LÜHESAND. Weil ein Sportler sich beim traditionellen Fußballturnier an Pfingsten auf Lühesand verletzt hatte, mussten Feuerwehr, Deutsche Lebensrettungsgesellschaft und Deutsches Roten Kreuz den Mann am Sonntagnachmittag von der Elbinsel holen.


Um 14 Uhr gab die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle den Alarm. Ein Patient mit einer Verletzung am Bein muss medizinisch versorgt und von der Elbinsel Lühesand aufs Festland gebracht werden. Die Notfallsanitäter des Rettungsdienstes des Deutschen Roten Kreuzes, ein Notarzt vom Stader Elbe Klinikum, die Feuerwehren aus Stade, Grünendeich und Borstel sowie die Ortsgruppen aus Stade und Horneburg von der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft rückten aus.

Vom Fähranleger Lühesand aus brachten die Grünendeicher Feuerwehrleute mit ihrem Boot die Rettungswagenbesatzung und den Notarzt auf die Insel. Dort stellte sich heraus, dass es sich bei dem Patienten um einen Teilnehmer des traditionellen Fußballturniers, das über Pfingsten auf der Elbinsel stattfindet, handelt. Der Mann hatte sich augenscheinlich das Bein gebrochen. Auf ärztlichen Rat hin hievten ihn die Feuerwehrleute auf das Hilfeleistungslöschboot Henry Köpcke der Feuerwehr Stade.

Die Notfallsanitäter des Deutschen Roten Kreuzes bringen den Verletzten zum Rettungswagen, dann geht die Fahrt an Land weiter ins Stader Elbe Klinikum. Foto: Beneke

Auf dem Feuerwehrboot kam der Verletzte unter ärztlicher Begleitung zum Anleger in Stadersand. Dort übernahm ihn die Besatzung des Rettungswagens, unterstützt von den Einsatzkräften der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft, und brachte ihn zur weiteren Behandlung ins Stader Elbe Klinikum.

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 19.09.2019, LANDKREIS
    Feuerwehren beseitigen Sturmschäden
    Mehr
  • 19.09.2019, Hamburg
    Fahrradfahrerin wird von Auto angefahren und schwer verletzt
    Mehr
  • 19.09.2019, Hamburg
    Kind beim Spielen von Laster überrollt
    Mehr
  • 18.09.2019, BUXTEHUDE
    Täter flüchten nach Einbruch
    Mehr
  • 18.09.2019, JORK
    Fichte blockiert die L 140 in Jork
    Mehr
  • 18.09.2019, LANDKREIS
    Polizei erwischt 30 Autofahrer mit Smartphone am Steuer
    Mehr
  • 18.09.2019, WILHELMSBURG
    84-Jährige wird in eigener Wohnung von Sextäter überfallen
    Mehr
  • 18.09.2019, HAMBURG
    41-jähriger gesteht Mord bei der Polizei
    Mehr
  • 18.09.2019, HAMBURG
    Achtjähriger bei Busunfall in Hamburg verletzt
    Mehr
  • 18.09.2019, Stade
    Stade: Autofahrer übersieht Radfahrer am Hohenwedel
    Mehr