12.01.2020, 18:14
Feuerwehr vereitelt Dachstuhlbrand in Stade

STADE. Alarm für beide Züge der Stader Feuerwehr: Rauch drang am Sonntagnachmittag aus dem Dachstuhl eines Wohnhauses am Roggenkamp. Dank aufmerksamer Nachbarn und dem schnellen Eingreifen der Feuerwehr konnte ein Brand des Dachstuhls verhindert werden.


Um 16.33 Uhr gab die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle den Alarm. Unterhalb des Schornsteins zogen Rauchschwaden über das Dach. Unter schwerem Atemschutz suchten die Feuerwehrleute den Dachboden nach einer möglichen Brandquelle ab. Mit einer Wärmebildkamera kontrollierten sie die Temperatur der Dachkonstruktion. Aus dem Korb der Drehleiter kontrollierten sie das Dach und den Schornstein von oben.

Atemschutzgeräteträger bereiten sich auf ihren Einsatz vor. Foto: Beneke

Die Ursache für die Rauchentwicklung fanden sie jedoch im Keller: Dort lief ein Ofen. Das zum Schornstein führende Abzugsrohr des Ofens war jedoch verschlossen, sodass der Rauch sich seinen eigenen Weg bahnte. Die Messungen mit der Wärmebildkamera ergaben bereits steigende Temperaturen im Bereich des Schornsteins. Hätten die Nachbarn die Rauchentwicklung nicht bemerkt und die Feuerwehrleute das Abzugsrohr nicht geöffnet, hätte die teilweise hölzerne Verkleidung am Schornstein in Brand geraten können.

Blick auf die Einsatzstelle am Roggenkamp im Stader Süden. Foto: Beneke

Sicherheitshalber hatten die Freiwilligen bereits Schlauchleitungen zu einem Hydranten in der Nachbarschaft verlegt, um im Ernstfall aus ausreichend Löschwasser zurückgreifen zu können. Der Schaden am Gebäude konnte gering gehalten werden.

Weil die Brandmeldeanlage eines Wohnhauses am Mittelsdorfer Weg in Stade-Haddorf ausgelöst hatte, rückten am frühen Sonntagmorgen der Zug I der Stader Feuerwehr und die Feuerwehr Wiepenkathen aus. Vor Ort stellte sich heraus, dass es sich um einen Fehlalarm handelte.

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 12.07.2020, LANDKREIS
    Japsand-Crew rettet Seglerin aus der Elbe
    Mehr
  • 12.07.2020, JORK
    Jork-Moorende: Frau verletzt Ehemann mit einem Messer
    Mehr
  • 10.07.2020, JORK
    Vermeintliches Krokodil im Jorker Fleet
    Mehr
  • 10.07.2020, HAMBURG
    44-Jähriger in Hamburg von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt
    Mehr
  • 09.07.2020, HAMBURG
    Zwei Schwerverletzte nach verbotenem Autorennen in Hammerbrook
    Mehr
  • 09.07.2020, HAMBURG
    21-Jähriger rast mit Wagen in anderes Auto
    Mehr
  • 08.07.2020, HAMBURG
    Sechs Leichtverletzte nach Wohnungsbrand in Rothenburgsort
    Mehr
  • 08.07.2020, HAMBURG
    Frau versucht dreimal Koffer zu stehlen
    Mehr
  • 08.07.2020, Stade
    Einbruchsversuch in Juweliergeschäft in Stade
    Mehr
  • 07.07.2020, WISCHHAFEN
    Feuerwehr löscht brennenden Müllcontainer in Wischhafen
    Mehr