26.09.2020, 16:15
Feuerwehreinsatz: Anwohner verbrennt Müll in Drochtersen

DROCHTERSEN. Eine Rauchentwicklung an der Aschhorner Straße in Drochtersen rief am Sonnabend gegen 9 Uhr rund 40 Freiwillige der Feuerwehren aus Drochtersen, Drochtersermoor und Dornbusch auf den Plan.

Ein Anwohner hatte nach Mitteilung von Feuerwehrsprecher Arnd König Blätter und Unrat verbrannt. Ein Autofahrer hatte die Rauchentwicklung bemerkt und einen Notruf abgesetzt.

Unter schwerem Atemschutz löschten die Einsatzkräfte den Brand, der sich auf eine kleine Fläche von etwa vier Quadratmetern erstreckt hat. „Gemeldet wurde eine unklare Rauchentwicklung“, teilt König mit. Daher seien vorsorglich drei Ortsfeuerwehren alarmiert worden. Nach einer halben Stunde konnten die Feuerwehrleute wieder einrücken.

Nennenswerter Sachschaden sei nicht entstanden, heißt es in der Mitteilung weiter. Beamte der Polizei waren vor Ort und dokumentierten die Spuren des Feuers.

Blick auf die Einsatzstelle in Drochtersen: Der Brand war schnell gelöscht. Foto: König

Leserbrief


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 26.10.2020, STADE
    Nächtliche Brandserie in Stade geht weiter
    Mehr
  • 26.10.2020, KUTENHOLZ
    Fritteuse setzt Küche in Kutenholz in Brand
    Mehr
  • 26.10.2020, HAMBURG
    Einbrecher versuchen Tresor mit Riesenbohrer zu öffnen
    Mehr
  • 25.10.2020, HARBURG
    30-Jähriger mit Schussverletzung in Hamburg-Harburg gefunden
    Mehr
  • 24.10.2020, HAMBURG
    A7: Polizei findet tote Enten und ein Gewehr
    Mehr
  • 23.10.2020, MOORENDE
    Traktor in Moorende fängt Feuer
    Mehr
  • 23.10.2020, BUXTEHUDE
    Bagger in Buxtehude auf Abwegen
    Mehr
  • 22.10.2020, MOISBURG
    Moisburg: Traktorfahrer flüchtet nach Unfall
    Mehr
  • 22.10.2020, HAMBURG
    Autofahrer am Jungfernstieg müssen zahlen
    Mehr
  • 21.10.2020, HAMBURG
    Aggressionen bei Corona-Kontrollen durch Polizei
    Mehr