07.12.2017, 19:32
Fliegerbombe auf Baumarkt-Gelände in Heimfeld entdeckt
Leserbrief
Kommentare

HEIMFELD. Im Hamburger Stadtteil Heimfeld ist am Donnerstag eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt worden. Experten des Kampfmittelräumdienstes haben die Bombe gezielt gesprengt.

Die Entschärfung des zweiten Fundes, fünf Zündern in der Nähe der B 73, dauerte etwas länger. Für die Aktion wurde nach Angaben der Feuerwehr am Nachmittag ein Sperr- und Warnradius von 300 Metern eingerichtet. Bis zu 150 Menschen mussten Wohnungen und Firmengebäude verlassen, wie ein Feuerwehrsprecher sagte. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.  (dpa)

Leserbrief
Kommentare



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 12.12.2017, ESSEL
    Großalarm in Essel: Zwölf Rinder sterben in Feuersbrunst
    Mehr
  • 11.12.2017, Stade
    Behinderungen nach Kollision im Stader Zentrum
    Mehr
  • 11.12.2017, Neu Wulmstorf
    Neu Wulmstorf: Zwei Fälle von Trunkenheit am Steuer
    Mehr
  • 11.12.2017, HIMMELPFORTEN
    L 113: Autofahrer schwebt nach Unfall in Lebensgefahr
    Mehr
  • 11.12.2017, Buxtehude
    Baum stoppt EVB-Triebwagen
    Mehr
  • 09.12.2017, LANDKREIS.
    Polizei legt Konvoi auf B 73 still
    Mehr
  • 08.12.2017, Asselermoor
    Asselermoor: BMW prallt gegen Baum und überschlägt sich
    Mehr
  • 08.12.2017, Stade
    Kabelbrand: Wieder Feueralarm bei H&M in Stade
    Mehr
  • 08.12.2017, HAMBURG
    Hamburg: Zwei Tote in Wohnwagen entdeckt
    Mehr
  • 08.12.2017, STADE
    Fahrradfahrer fährt in Stade gegen Auto
    Mehr