07.12.2017, 19:32
Fliegerbombe auf Baumarkt-Gelände in Heimfeld entdeckt
Leserbrief
Kommentare

HEIMFELD. Im Hamburger Stadtteil Heimfeld ist am Donnerstag eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt worden. Experten des Kampfmittelräumdienstes haben die Bombe gezielt gesprengt.

Die Entschärfung des zweiten Fundes, fünf Zündern in der Nähe der B 73, dauerte etwas länger. Für die Aktion wurde nach Angaben der Feuerwehr am Nachmittag ein Sperr- und Warnradius von 300 Metern eingerichtet. Bis zu 150 Menschen mussten Wohnungen und Firmengebäude verlassen, wie ein Feuerwehrsprecher sagte. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.  (dpa)

Leserbrief
Kommentare


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 16.06.2018, HORNEBURG/NOTTENSDORF
    Sprit-Diebstahl mit gestohlenem Kennzeichen
    Mehr
  • 16.06.2018, HOLLERN-TWIELENFLETH
    Bewohnerin erwischt Einbrecher auf frischer Tat
    Mehr
  • 16.06.2018, Hamburg
    Gasexplosion hebt Straße in Hamburg an
    Mehr
  • 15.06.2018, Ahlerstedt
    Feuerwehren löschen Brand auf Ahlerstedter Hof
    Mehr
  • 15.06.2018, Königreich
    Feuer in Königreich: 52-Jähriger hat eigene Wohnung angezündet
    Mehr
  • 15.06.2018, Buxtehude
    Buxtehude: Auto landet im Schaufenster
    Mehr
  • 14.06.2018, ZEVEN
    Unbekannte stehlen einen Motorroller
    Mehr
  • 14.06.2018, HIMMELPFORTEN
    Polizisten nehmen Räuber in Himmelpforten fest
    Mehr
  • 14.06.2018, Finkenwerder
    Polizei erwischt Raser-Biker mit 182 Sachen
    Mehr
  • 14.06.2018, Hamburg
    Langer Stau auf der A7: Sattelzug blockiert Elbtunnel
    Mehr