07.12.2017, 19:32
Fliegerbombe auf Baumarkt-Gelände in Heimfeld entdeckt
Leserbrief
Kommentare

HEIMFELD. Im Hamburger Stadtteil Heimfeld ist am Donnerstag eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt worden. Experten des Kampfmittelräumdienstes haben die Bombe gezielt gesprengt.

Die Entschärfung des zweiten Fundes, fünf Zündern in der Nähe der B 73, dauerte etwas länger. Für die Aktion wurde nach Angaben der Feuerwehr am Nachmittag ein Sperr- und Warnradius von 300 Metern eingerichtet. Bis zu 150 Menschen mussten Wohnungen und Firmengebäude verlassen, wie ein Feuerwehrsprecher sagte. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.  (dpa)

Leserbrief
Kommentare


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 23.02.2018, Hamburg
    HSV-Profi alkoholisiert in Unfall verwickelt - Harte Strafen drohen
    Mehr
  • 23.02.2018, HAMBURG
    Auto rast auf A7 in anderes Fahrzeug
    Mehr
  • 23.02.2018, MOISBURG
    Täter erbeuten Fernseher und E-Piano
    Mehr
  • 23.02.2018, BUXTEHUDE
    Einbrecher knacken Tresor bei McDonalds
    Mehr
  • 22.02.2018, STADE
    Polizei sucht Zeugen von zwei Unfällen
    Mehr
  • 22.02.2018, HAMBURG
    14-Jährige vermisst: Neue Spur führt nach Hamburg
    Mehr
  • 22.02.2018, Hamburg
    Auto-Raub: Vier Jugendliche in Hamburg gefasst
    Mehr
  • 22.02.2018, Cuxhaven
    Millionenschaden bei Crash von zwei Güterzügen in Cuxhaven
    Mehr
  • 21.02.2018, HAMBURG
    33-Jähriger misshandelt Freundin
    Mehr
  • 21.02.2018, BUXTEHUDE
    Einbrecher in Buxtehude unterwegs
    Mehr