22.05.2019, 16:24
Polizei findet Fluchtfahrzeug an Bahnstrecke

LANDKREIS. Die Polizei hat nach Hinweisen von Zeugen am frühen Mittwochmorgen das Fluchtfahrzeug des 52-Jährigen, der am Wochenende in Wischhafen seine Ehefrau (31) getötet haben soll, gefunden.

Der schwarze Geländewagen vom Modell Dodge Journey stand auf einem Parkplatz am Bahnhof in Herzhorn in Schleswig-Holstein. Der 52-Jährige hatte das Fahrzeug dort offenbar nach der Ausstrahlung der Fahndungsmeldung der Polizei abgestellt, war dann mit der Bahn zunächst nach Elmshorn und von dort später vermutlich weiter über Henstedt-Ulzburg nach Norderstedt gefahren. „Das Auto wird im Rahmen des laufenden Ermittlungsverfahrens noch von der Polizei in Stade untersucht“, teilt Polizeisprecher Rainer Bohmbach mit.

Der Mann soll seine getrennt von ihm lebende Ehefrau in der Nacht von Freitag auf Sonnabend in ihrem Wohnhaus am Hollerdeich in Wischhafen getötet haben. Auch ihren schwarzen Schäferhund soll er umgebracht haben. Die Polizei fahndete öffentlich mit seinem Namen und dem Kennzeichen des Fluchtwagens, mit dem er sich aus Wischhafen entfernt haben soll. Am Montagmorgen fanden Spaziergänger die Leiche des 52-Jährigen in Norderstedt. Der Mann hatte sich dort das Leben genommen.

Zeugen, die den 52-Jährigen zwischen Freitag und Montag oder das Auto zwischen Freitag und Mittwoch gesehen haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0 41 41/ 10 22 15 bei der Stader Polizeiinspektion zu melden.

Leserbrief


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 27.06.2019, HAMBURG
    Männer mit Messer attackiert
    Mehr
  • 27.06.2019, Hamburg
    Spielhalle in Schnelsen überfallen
    Mehr
  • 27.06.2019, Hamburg
    Schwarzfahrer in S3 verhaftet
    Mehr
  • 26.06.2019, GRAFEL
    Landwirt beim Baden in Sandgrube in Grafel ertrunken
    Mehr
  • 26.06.2019, HAMBURG
    Brücke im Hayns Park eingestürzt
    Mehr
  • 26.06.2019, HAMBURG
    Radfahrerin von Reifen umgerissen
    Mehr
  • 26.06.2019, STADE
    Stader Polizei nimmt Einbrecher fest – Haftbefehl
    Mehr
  • 26.06.2019, Hamburg
    Vierte Weltkriegsbombe in Hamburg-Wilhelmsburg im Juni entschärft
    Mehr
  • 26.06.2019, Hamburg
    Mann nach Badeunfall in Hamburg wiederbelebt
    Mehr
  • 26.06.2019, Hamburg
    Senior fährt mit Auto in Fußgängergruppe
    Mehr