06.09.2019, 21:50
Grillwürste rufen Feuerwehr auf den Plan

BUXTEHUDE. Ein Grillabend der Bewohner der Flüchtlingshäuschen in Heitmannshausen hat am Freitagabend für einen Feuerwehreinsatz in der Unterkunft am Umspannwerk gesorgt.


Fahrgäste einer vorbeifahrenden S-Bahn hatten kurz nach 20 Uhr vom Gelände der Unterkunft an der Giselbertstraße Rauch aufsteigen sehen und in der Vermutung, es brenne in der Unterkunft, die Feuerwehr alarmiert.  Die wenige Minuten später eintreffenden Feuerwehren aus Hedendorf und Neukloster stellten vor Ort dann aber schnell fest, dass die Bewohner der Unterkunft, selbst erschrocken über die Sirenen und die anrückende Feuerwehr, nur ein paar Bratwürste auf den Grill geworfen hatten. Nach zehn Minuten war der Einsatz für die Retter wieder beendet.

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 05.08.2020, WISCHHAFEN
    Einsatz auf Torfabbaufläche: Feuer im Moor bei Wischhafen
    Mehr
  • 05.08.2020, HORNEBURG
    Schmierereien an Sitzbänken und Schildern
    Mehr
  • 05.08.2020, LANDKREIS/DROCHTERSEN
    Vandalismus an Schildern von Radwegen
    Mehr
  • 04.08.2020, SAUENSIEK
    Autofahrer fährt 12-Jährigen in Sauensiek an: Neue Hinweise zum Unfallverursacher
    Mehr
  • 04.08.2020, FREIBURG
    Motorradfahrer bei Unfall in Nordkehdingen schwer verletzt
    Mehr
  • 03.08.2020, HAMBURG
    Hund beißt Mädchen in den Kopf
    Mehr
  • 03.08.2020, HAMBURG
    Einbrecher stirbt direkt nach seiner Diebestour
    Mehr
  • 03.08.2020, BUXTEHUDE
    Streit zwischen zwei Familien: Polizisten in Buxtehude mehrfach beleidigt
    Mehr
  • 03.08.2020, LANDKREIS HARBURG
    Ruhestörungen rufen Polizisten auf den Plan
    Mehr
  • 03.08.2020, STADE
    Wohnhaus in Stade geht in Flammen auf
    Mehr