08.10.2019, 10:32
Hamburg: Autos brennen in vier Stadtteilen

HAMBURG. In vier Hamburger Stadtteilen sind in der Nacht zum Dienstag insgesamt sieben Autos in Flammen aufgegangen. Nach Angaben von Feuerwehr und Polizei brannten Autos in St. Pauli, Niendorf, Schnelsen und Uhlenhorst.


In allen Fällen sei die Ursache noch unbekannt, sagte ein Polizeisprecher. Die Kriminalpolizei ermittele wegen des Verdachts auf Brandstiftung. Zuvor hatte das "Hamburger Abendblatt" über die Brände berichtet.

In der Leo-Leistikow-Allee in Uhlenhorst hätten beim Eintreffen der Feuerwehr um 0.40 Uhr zwei Fahrzeuge "in Vollbrand" gestanden, sagte ein Sprecher. Ein drittes Fahrzeug sei durch die Flammen beschädigt worden. Am Tibarg in Niendorf hätten zwei Fahrzeuge gebrannt, in der Otzenstraße in St. Pauli und im Barmstedter Weg in Schnelsen jeweils ein Auto.

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 15.10.2019, HORNEBURG
    Briefkasten an Horneburger Polizeistation gesprengt
    Mehr
  • 15.10.2019, HAMBURG
    Verbotenes Messer und Pfefferspray
    Mehr
  • 15.10.2019, Hamburg
    Mordkommission ermittelt: Mann verletzt Frau schwer
    Mehr
  • 15.10.2019, LANDKREIS
    Flammen zerstören Keller in Stader Haus
    Mehr
  • 15.10.2019, STADE
    Autos im Stader Parkhaus aufgebrochen
    Mehr
  • 15.10.2019, Bremervörde
    Vermisster 79-Jähriger tot aufgefunden
    Mehr
  • 15.10.2019, Brunsbüttel
    Suchaktion am Brunsbütteler Elbdeich: Frau und Kind vermisst
    Mehr
  • 15.10.2019, HARSEFELD
    Umweltverschmutzung in Harsefeld: Flüssigkeit illegal in Gully entsorgt
    Mehr
  • 15.10.2019, Stade
    Zwei Einbrüche in Stade
    Mehr
  • 14.10.2019, HAMBURG
    Streit mit Messer ausgetragen
    Mehr