28.10.2020, 19:20
Hamburgs Feuerwehr als Geburtshelfer

HAMBURG. Weil vier schwangere Frauen aus einer Flüchtlingsunterkunft in Hamburg-Rahlstedt gleichzeitig ihre Wehen bekamen, ist die Hamburger Feuerwehr mit einem Großaufgebot angerückt. Die vier Frauen wurden am Mittwoch von Sanitätern versorgt und ins Krankenhaus gebracht.

Das teilte die Feuerwehr mit. Eine Schwangere musste auf eine Trage gelegt werden. Zuvor hatte die „Hamburger Morgenpost“ berichtet. Insgesamt wurden ein Löschfahrzeug, ein Einsatzleitwagen und vier Rettungswagen zu der Erstaufnahme-Einrichtung entsandt.

Leserbrief


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 24.11.2020, BREMERVÖRDE
    Nach Auseinandersetzung unter Großfamilien: Zwei Männer wegen versuchten Mordes verhaftet
    Mehr
  • 24.11.2020, FREDENBECK
    Diesel-Diebe in Fredenbeck unterwegs
    Mehr
  • 24.11.2020, HAMBURG
    Frau attackiert verschleierte Muslimin
    Mehr
  • 24.11.2020, HAMBURG
    Brennendes Laub im Gleis legt U 2 teilweise lahm
    Mehr
  • 24.11.2020, SEEVETAL
    Seevetal: Fahrer fährt Wächter aus Ärger an
    Mehr
  • 23.11.2020, JORK
    Schwelbrand in einer Halle im Ostfeld in Jork
    Mehr
  • 23.11.2020, HAMBURG
    Mann verliert Kontrolle über Auto
    Mehr
  • 23.11.2020, HAMBURG
    Illegales Autorennen in Rahlstedt
    Mehr
  • 23.11.2020, HAMBURG
    Mädchen bei Unfall schwer verletzt
    Mehr
  • 23.11.2020, Hamburg
    Fußgängerin wird von Auto erfasst und tödlich verletzt
    Mehr