02.01.2020, 09:16
Hammah: Carport-Brand geht glimpflich aus

HAMMAH. Ein Brand in einem Carport in Hammah ging glimpflich aus. Ein aufmerksamer Passant hatte am Abend des Neujahrstages gegen 17.20 Uhr das Feuer in einem Carport an einem Einfamilienhaus an der Straße An der Heide bemerkt.


Der Mann verhielt sich vorbildlich: Er setzte einen Notruf ab und warnte die Bewohner. Die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle alarmierte die Feuerwehren aus Hammah, Himmelpforten und Mittelsdorf sowie die Notfallsanitäter des Rettungsdienstes des Deutschen Roten Kreuzes.

„Es bestand die Gefahr, dass der Brand sich vom Carport auf das untergestellte Fahrzeug und das direkt angrenzende Wohnhaus ausbreitet“, erklärte Feuerwehrsprecher Rolf Hillyer-Funke. Insgesamt rückten fast 50 Einsatzkräfte der Feuerwehren an. Die Feuerwehr Hammah konnte die Flammen mit ihren eigenen Kräften schnell löschen und das Übergreifen des Feuers auf das Auto und das Wohnhaus verhindern, noch bevor die benachbarten Feuerwehren am Einsatzort eintrafen. Zuvor hatten die Bewohner bereits erste eigene Löschversuche unternommen.

Die Besatzung eines Streifenwagens der Polizeiinspektion Stade begann mit den Ermittlungen zur Brandursache. Sie stellten fest, dass eine größere Menge Abfall in einem abgetrennten Bereich des Carports in Brand geraten war. Der brennende Müll hatte das Holz einer Tür und die Deckenverkleidung des Carports in Brand gesetzt. Ob am Neujahrsabend abgefeuerte Feuerwerkskörper für den Ausbruch des Feuers verantwortlich sein könnten, bleibt offen. „Die Tatsache, dass das Feuer rasch entdeckt und bekämpft werden konnte, verhinderte einen weitaus größeren Schaden“, resümiert Rolf Hillyer-Funke.

Foto: Hillyer-Funke

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 10.08.2020, STADE
    Stade: Diebe stehlen 18 Kisten Bier aus Supermarkt-Getränkelager
    Mehr
  • 10.08.2020, GRÜNENDEICH/HAMBURG
    50-Jähriger nach Badeunfall gestorben
    Mehr
  • 10.08.2020, HAMBURG
    Zoll stellt in Hamburg Kokain im Wert von 300 Millionen Euro sicher
    Mehr
  • 10.08.2020, HAMBURG
    31-Jähriger attackiert Partnerin in Hamburger S-Bahn
    Mehr
  • 09.08.2020, HAMBURG
    31-Jähriger aus dem Landkreis Harburg wird von S-Bahn erfasst
    Mehr
  • 08.08.2020, HAMBURG
    Wohnungsbrand im Hamburger Nagelsweg
    Mehr
  • 08.08.2020, HORNEBURG
    Schwerer Unfall auf A26: Verdacht auf Trunkenheit am Steuer
    Mehr
  • 07.08.2020, GRÜNENDEICH
    50-Jähriger schwebt nach Badeunfall in Lebensgefahr
    Mehr
  • 07.08.2020, RUSCHWEDEL
    Ballenpresse in Flammen: Rauchwolke zieht über Ruschwedel
    Mehr
  • 07.08.2020, HAMBURG
    51-Jähriger wird am Jungfernstieg angegriffen und schwer verletzt
    Mehr