24.06.2020, 16:11
Harburg: 1000 Liter Salpetersäure ausgelaufen

HAMBURG. Bei einer Speditionsfirma in Hamburg-Harburg sind am Mittwochmittag ungefähr 1000 Liter Salpetersäure ausgelaufen. Als die Feuerwehr um kurz nach 12 Uhr mit 55 Mann am Einsatzort eintraf, waren bereits alle Mitarbeiter in Sicherheit gebracht worden. Verletzte gab es nicht.


In einer großen Halle sei die ätzende Säure aus einem undichten Behälter ausgelaufen und habe sich auf dem Boden verteilt. Die Einsatzkräfte mussten trotz der Hitze sogenannte Vollschutzanzüge tragen, da in Verbindung mit Aluminium sehr giftige Gase entstehen können, wie Einsatzleiter Martin Schneider sagte. Wieso der Behälter beschädigt wurde, ist bisher noch unklar.

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 12.07.2020, LANDKREIS
    Japsand-Crew rettet Seglerin aus der Elbe
    Mehr
  • 12.07.2020, JORK
    Jork-Moorende: Frau verletzt Ehemann mit einem Messer
    Mehr
  • 10.07.2020, JORK
    Vermeintliches Krokodil im Jorker Fleet
    Mehr
  • 10.07.2020, HAMBURG
    44-Jähriger in Hamburg von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt
    Mehr
  • 09.07.2020, HAMBURG
    Zwei Schwerverletzte nach verbotenem Autorennen in Hammerbrook
    Mehr
  • 09.07.2020, HAMBURG
    21-Jähriger rast mit Wagen in anderes Auto
    Mehr
  • 08.07.2020, HAMBURG
    Sechs Leichtverletzte nach Wohnungsbrand in Rothenburgsort
    Mehr
  • 08.07.2020, HAMBURG
    Frau versucht dreimal Koffer zu stehlen
    Mehr
  • 08.07.2020, Stade
    Einbruchsversuch in Juweliergeschäft in Stade
    Mehr
  • 07.07.2020, WISCHHAFEN
    Feuerwehr löscht brennenden Müllcontainer in Wischhafen
    Mehr