17.10.2020, 16:20
Haus in Neuenkirchen nach Fettbrand nicht bewohnbar

NEUENKIRCHEN. Am Sonnabendnachmittag sorgte ein brennender Topf für einen Großeinsatz der Feuerwehr in Neuenkirchen. Der Brandrauch breitete sich im ganzen Haus aus.

Der Bewohner eines Hauses in der Altländer Straße in Neuenkirchen hatte gegen 13.20 Uhr Fett in einem Topf auf dem Herd erhitzt, als er nach draußen gerufen worden ist. Kurze Zeit später wollte er wieder ins Haus und sah schwarzen Rauch aus der Küche kommen. Sofort wählte er den Notruf.

Die Feuerwehr-und Rettungsleitstelle in Stade-Wiepenkathen alarmierte daraufhin die Feuerwehren aus Neuenkirchen, Horneburg, Grünendeich, Guderhandviertel und Mittelnkirchen.Ein Trupp drang unter schwerem Atemschutz in die verrauchte Küche vor. Der Kochtopf brannte lichterloh und bereits einen Teil der Küche in Mitleidenschaft gezogen.

Hoher Sachschaden

Die Einsatzkräfte nahmen den Topf von der Herdplatte und brachten ihn ins Freie. Dann wurden die letzten Glutnester abgelöscht und auch eine abschließende Kontrolle mit der Wärmebildkamera durchgeführt. Da die Küchentür aufstand, konnte sich der Brandrauch im gesamten Haus ausbreiten. Dadurch ist ein hoher Sachschaden entstanden.

„Das Haus ist zurzeit nicht bewohnbar“, teilt Feuerwehrsprecher Matthias Brandt mit. Der vorsorglich in Bereitstellung gegangene Rettungswagen vom Deutschen Roten Kreuz aus Horneburg brauchte nicht eingreifen. Beamte des Polizeikommissariats Buxtehude nahmen vor Ort den Schaden auf.

Leserbrief


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 26.10.2020, STADE
    Nächtliche Brandserie in Stade geht weiter
    Mehr
  • 26.10.2020, KUTENHOLZ
    Fritteuse setzt Küche in Kutenholz in Brand
    Mehr
  • 26.10.2020, HAMBURG
    Einbrecher versuchen Tresor mit Riesenbohrer zu öffnen
    Mehr
  • 25.10.2020, HARBURG
    30-Jähriger mit Schussverletzung in Hamburg-Harburg gefunden
    Mehr
  • 24.10.2020, HAMBURG
    A7: Polizei findet tote Enten und ein Gewehr
    Mehr
  • 23.10.2020, MOORENDE
    Traktor in Moorende fängt Feuer
    Mehr
  • 23.10.2020, BUXTEHUDE
    Bagger in Buxtehude auf Abwegen
    Mehr
  • 22.10.2020, MOISBURG
    Moisburg: Traktorfahrer flüchtet nach Unfall
    Mehr
  • 22.10.2020, HAMBURG
    Autofahrer am Jungfernstieg müssen zahlen
    Mehr
  • 21.10.2020, HAMBURG
    Aggressionen bei Corona-Kontrollen durch Polizei
    Mehr