24.09.2020, 19:30
Kriminelle scheitern mit Enkeltrick

GNARRENBURG. Am Mittwochnachmittag haben mindestens vier Bürger aus Gnarrenburg Anrufe von unbekannten Betrügern erhalten. In allen Fällen versuchten die Unbekannten mit dem sogenannten Enkeltrick an das Geld der Angerufenen zu kommen.

Um 15.30 Uhr versuchten es die Täter bei einer 54-jährigen Frau, eine Viertelstunde später bei einer 65-Jährigen. Dann klingelte das Telefon gegen 16.30 Uhr bei einer 70-jährigen Frau und um 17 Uhr erhielt ein 68-jähriger Gnarrenburger einen unerwarteten Anruf. In allen Fällen versuchten es die Betrüger mit der gleichen Masche. Eine Angehörige habe einen schweren Verkehrsunfall verursacht und dabei Menschen getötet. Sie sei festgenommen worden und sitze vorläufig in Haft. Nun sei eine Zahlung von Zehntausenden Euro als Kaution fällig, um sie aus dem Gefängnis zu holen. Obwohl einige Angerufene die Geschichte für wahr hielten, zahlte niemand. Sie verständigten die Polizei.

Leserbrief


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 23.10.2020, MOORENDE
    Traktor in Moorende fängt Feuer
    Mehr
  • 22.10.2020, HAMBURG
    Autofahrer am Jungfernstieg müssen zahlen
    Mehr
  • 21.10.2020, HAMBURG
    Aggressionen bei Corona-Kontrollen durch Polizei
    Mehr
  • 21.10.2020, HORNEBURG
    Unbekannte zerkratzen Autos in Horneburg
    Mehr
  • 21.10.2020, NEU WULMSTORF
    Unfall auf der B 73: Autofahrer übersieht E-Bike
    Mehr
  • 21.10.2020, Hamburg
    Autobahnraststätte Stillhorn-West mit Messer überfallen
    Mehr
  • 20.10.2020, ROTENBURG
    1,8 Promille: Führerschein weg
    Mehr
  • 20.10.2020, DÜDENBÜTTEL
    Audi A4 gerät in Düdenbüttel in Brand
    Mehr
  • 20.10.2020, SAUENSIEK
    Sauensiek: Einbrecher kommen durchs Fenster
    Mehr
  • 20.10.2020, ELSTORF
    Mit Bagger die Wasserleitung zerstört
    Mehr