09.11.2018, 15:57
Kurioser Einsatz: Obdachloser schläft im Schließfach

HAMBURG. Wie die Polizei erst jetzt mitteilte, wurden Beamte der Bundespolizei am Mittwochmorgen zu einem ungewöhnlichen Einsatz gerufen. Am Hamburger Hauptbahnhof fiel einem Reisenden ein Mann auf, der in einem der Gepäckschließfächer schlief.

Eine Streife der Polizei entdeckte daraufhin den 21-Jährigen ohne festen Wohnsitz, der sich komplett in das Schließfach gezwängt hatte. Die Polizisten weckten ihn auf und begleiteten ihn aus dem Bahnhof. Da gegen den Mann bereits ein Hausverbot für den Bahnhof bestand, wurde ein Strafverfahren wegen Hausfriedensbruchs eingeleitet.

(dpa)

Leserbrief


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 22.11.2018, TWIELENFLETH
    Einbrecher steigen ins „Alaska“ ein
    Mehr
  • 22.11.2018, HAMBURG
    Polizei verhaftet acht Männer wegen Verdachts des illegalen Aufenthalts
    Mehr
  • 22.11.2018, HAMBURG
    Frau wird mit Messer attackiert
    Mehr
  • 22.11.2018, HAMBURG
    Mann stirbt bei Brand in Eimsbüttel
    Mehr
  • 22.11.2018, STADE
    Bargeld und Schmuck gestohlen
    Mehr
  • 22.11.2018, Hamburg
    Acht Festnahmen bei Polizeieinsatz in St. Georg
    Mehr
  • 22.11.2018, Hamburg
    Frau mit Messer lebensgefährlich verletzt
    Mehr
  • 22.11.2018, BREMERVÖRDE
    Dieb tarnt sich vergeblich mit Pappschild
    Mehr
  • 22.11.2018, Hamburg
    Zoll entdeckt 2500 Jahre alte ägyptische Osiris-Figur in Paket
    Mehr
  • 21.11.2018, BUXTEHUDE
    Einbrecher in Neukloster unterwegs
    Mehr