09.11.2018, 15:57
Kurioser Einsatz: Obdachloser schläft im Schließfach

HAMBURG. Wie die Polizei erst jetzt mitteilte, wurden Beamte der Bundespolizei am Mittwochmorgen zu einem ungewöhnlichen Einsatz gerufen. Am Hamburger Hauptbahnhof fiel einem Reisenden ein Mann auf, der in einem der Gepäckschließfächer schlief.

Eine Streife der Polizei entdeckte daraufhin den 21-Jährigen ohne festen Wohnsitz, der sich komplett in das Schließfach gezwängt hatte. Die Polizisten weckten ihn auf und begleiteten ihn aus dem Bahnhof. Da gegen den Mann bereits ein Hausverbot für den Bahnhof bestand, wurde ein Strafverfahren wegen Hausfriedensbruchs eingeleitet.

(dpa)

Leserbrief


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 19.01.2019, HIMMELPFORTEN
    Signalmunition brennt sich durch Dach von Himmelpfortener Kindergarten
    Mehr
  • 19.01.2019, STADE
    Auto rammt 16-jährige Radfahrerin in Stade
    Mehr
  • 19.01.2019, HAMBURG
    Eisglätte sorgt für Unfälle
    Mehr
  • 18.01.2019, LANDKREIS CUXHAVEN
    Polizei warnt Unternehmen vor Cybercrime
    Mehr
  • 18.01.2019, HAMBURG
    Feuerwehr beatmet Katze nach Brand
    Mehr
  • 18.01.2019, LANDKREIS
    VW-Busse in Wischhafen gestohlen
    Mehr
  • 18.01.2019, APPEL/OLDENDORF
    Diebstahl von 15 Motorsägen und Zubehör
    Mehr
  • 18.01.2019, HANNOVER/LANDKREIS
    Erster Streifenwagen mit Hybridantrieb im Landkreis Stade
    Mehr
  • 18.01.2019, HAMBURG
    Freie Fahrt auf der A 7 nach Lamellenbruch
    Mehr
  • 17.01.2019, Guderhandviertel
    Guderhandviertel: Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall
    Mehr