15.08.2019, 12:31
Leichenfund in Abbenfleth: Polizei sucht mit Foto nach Hinweisen zur Identität

ABBENFLETH/STADE. Am vergangenen Samstag, den 10. August, haben Einsatzkräfte der DLRG Stade und der Feuerwehren aus Stade und Bützfleth einen männlichen Leichnam aus dem Wasser geborgen. Nun versucht die Polizei mithilfe eines Fotos die Herkunft des Toten zu klären.


Der Tote ist ca. 190 cm groß, ca. 100 kg schwer und hat dunkle Haare. Zum Auffindezeitpunkt war er mit einem grauen Poloshirt mit der Aufschrift "HEAD" bekleidet. Da die Identität des Mannes bisher noch gänzlich unbekannt ist, sind die Ermittler des 1. Fachkommissariats der Polizeiinspektion Stade nun auf die Hilfe aus der Bevölkerung angewiesen und fragen: "Wer kennt den hier abgebildeten Mann oder kann Hinweise zu dessen Identität geben?"

Die Ermittlungen zu den Umständen des Todes des Unbekannten dauern derzeit noch an, es wird nachberichtet. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Stade unter der Rufnummer 0 41 41 / 10 22 15.

HINWEIS: Das TAGEBLATT hat sich entschieden, das Foto, mit dem die Beamten die Identität des toten Mannes zu klären versuchen, aus Pietätsgründen an dieser Stelle nicht zu veröffentlichen. Wer es sich anschauen möchte, findet das Bild in der Presseinformation der Stader Polizei auf Presseportal.de.

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 01.04.2020, HAMBURG
    Fünf Menschen bei Verkehrsunfall verletzt
    Mehr
  • 01.04.2020, NEU WULMSTORF
    Baucontainer in Neu Wulmstorf aufgebrochen
    Mehr
  • 31.03.2020, STADE
    Gas-Alarm in der Wagnerstraße in Stade
    Mehr
  • 31.03.2020, Stade
    VW-Bus brennt auf Parkplatz am Holzhafen in Stade
    Mehr
  • 31.03.2020, GNARRENBURG
    Frau bei Unfall in Gnarrenburg leicht verletzt
    Mehr
  • 30.03.2020, HAMBURG
    Pärchen nach Einbruch festgenommen
    Mehr
  • 30.03.2020, HAMBURG
    Vermisster Matrose tot in der Elbe gefunden
    Mehr
  • 30.03.2020, ROSENGARTEN
    Kradfahrer flüchtet nach Sturz auf A 1
    Mehr
  • 30.03.2020, SITTENSEN
    15-Jährige bei Fahrradunfall in Sittensen verletzt - Verursacher flüchtet
    Mehr
  • 29.03.2020, WILHELMSBURG
    27-Jähriger rast mit 215 km/h durch Wilhelmsburg
    Mehr