01.12.2018, 19:30
Mann attackiert und lebensgefährlich verletzt

HAMBURG. Nach der verbalen Belästigung einer Autofahrerin und einem Angriff auf zwei Männer, die die Frau verteidigten, ermittelt die Hamburger Mordkommission. Sie fahndet nach zwei unbekannten Tätern, wie die Polizei am Sonnabend mitteilte.

 Diese saßen auch in einem Auto und stehen im Verdacht, am frühen Sonnabendmorgen in Hamburg-Neustadt erst die Frau belästigt und dann die beiden 36 und 44 Jahre alten Männer attackiert zu haben. Einer wurde lebensgefährlich verletzt.

Der 36-Jährige erlitt Verletzungen im Gesicht. Ihm gelang die Flucht, bei der er stürzte und sich unter anderem eine Armfraktur zuzog. Er wurde in einem Krankenhaus ambulant behandelt. Auch der 44-jährige Begleiter sei angegriffen worden. Passanten fanden ihn auf dem Gehweg liegend. Er blutete und war nicht ansprechbar. Ersten Erkenntnissen zufolge hat er unter anderem eine lebensgefährliche Kopfverletzung.

Die Täter, die der Beschreibung zufolge osteuropäisch aussehen sollen, flüchteten danach mit dem Auto in unbekannte Richtung. Sie werden ebenso gesucht wie die Autofahrerin. (dpa)

Leserbrief


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 22.02.2019, Harsfeld
    Feueralarm: Harsefelder Oberschule evakuiert
    Mehr
  • 22.02.2019, LANDKREIS
    Polizei kontrolliert landwirtschaftliche Fahrzeuge - viele wegen Mängeln stillgelegt
    Mehr
  • 21.02.2019, Burweg
    Tödlicher Unfall auf B 73: Auto prallt bei Burweg gegen Brücke
    Mehr
  • 21.02.2019, HAMBURG
    Mutmaßlicher Hotelbetrüger festgenommen
    Mehr
  • 21.02.2019, ROSENGARTEN
    Reifenplatzer verursacht hohen Schaden
    Mehr
  • 21.02.2019, Sittensen
    Polizei in Sittensen kontrolliert Tiertransporte
    Mehr
  • 21.02.2019, HARSEFELD
    Einbrecher nehmen in Harsefeld Schmuck mit
    Mehr
  • 20.02.2019, HAMBURG
    Fliegerbombe in Bramfeld gefunden
    Mehr
  • 20.02.2019, BUXTEHUDE
    Autofahrerin prallt gegen Leitplanke
    Mehr
  • 20.02.2019, NEUENKIRCHEN
    Obstbauer wird unter Traktor eingeklemmt
    Mehr