17.01.2020, 09:33
Mann flüchtet nach Kontrolle ins Gleisbett und verletzt sich schwer

HAMBURG. Ein Mann ist in Hamburg nach einer Kontrolle am S-Bahnhof Sternschanze ins Gleisbett geflüchtet und hat sich dabei schwer verletzt. Zivilfahnder fanden bei dem Mann am Donnerstagabend eine geringe Menge illegaler Drogen, wie ein Sprecher der Polizei sagte.


Nachdem die Beamten die Personalien festgestellt hatten, sprang er Mann aus zunächst ungeklärten Gründen ins Gleisbett. Dabei brach er sich das Sprunggelenk und den Oberschenkel, er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Zugverkehr wurde zwischenzeitlich eingestellt.

(dpa/Ino)

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 17.02.2020, HORNEBURG
    Trickbetrüger erbeutet 200 Euro in Horneburg
    Mehr
  • 17.02.2020, HAMBURG
    Hamburger U1 rammt Ast: Ein Mensch leicht verletzt
    Mehr
  • 17.02.2020, STADE
    Ölfilm auf den Harschenflether Wettern
    Mehr
  • 17.02.2020, STADE
    Fußgängerin erliegt ihren Verletzungen nach Unfall in Stade
    Mehr
  • 17.02.2020, LANDKREIS
    Sturmtief „Victoria“ bereitet Einsatzkräften viel Arbeit
    Mehr
  • 16.02.2020, HAMBURG
    Verfolgungsfahrt in Hamburg-Altona endet mit Festnahme
    Mehr
  • 16.02.2020, LANDKREIS
    Feuerwehren landkreisweit erneut im Sturm-Einsatz
    Mehr
  • 15.02.2020, BUXTEHUDE
    Vandalismus in Buxtehude: Unbekannte demolieren Autos und legen Feuer
    Mehr
  • 14.02.2020, FREDENBECK
    Heizöl fließt in Fredenbecker Mühlenbach
    Mehr
  • 14.02.2020, BUXTEHUDE
    Einbruch in Buxtehuder Kita, Schule und Hotel
    Mehr