17.01.2020, 09:33
Mann flüchtet nach Kontrolle ins Gleisbett und verletzt sich schwer

HAMBURG. Ein Mann ist in Hamburg nach einer Kontrolle am S-Bahnhof Sternschanze ins Gleisbett geflüchtet und hat sich dabei schwer verletzt. Zivilfahnder fanden bei dem Mann am Donnerstagabend eine geringe Menge illegaler Drogen, wie ein Sprecher der Polizei sagte.


Nachdem die Beamten die Personalien festgestellt hatten, sprang er Mann aus zunächst ungeklärten Gründen ins Gleisbett. Dabei brach er sich das Sprunggelenk und den Oberschenkel, er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Zugverkehr wurde zwischenzeitlich eingestellt.

(dpa/Ino)

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 04.04.2020, HARBURG
    Vermeintlicher Friedhofsmord war ein Suizid
    Mehr
  • 03.04.2020, HAMBURG
    Fahrkartenautomat in Hamburg-Moorfleet gesprengt
    Mehr
  • 02.04.2020, Hamburg
    Motorradfahrer stirbt bei Verkehrsunfall in Waltershof
    Mehr
  • 02.04.2020, Harburg
    Leiche auf Gelände des jüdischen Friedhofs Harburg entdeckt
    Mehr
  • 02.04.2020, Hemmoor
    58-Jähriger fährt ohne Führerschein
    Mehr
  • 02.04.2020, AHLERSTEDT
    Anhänger in Ahlerstedt gestohlen
    Mehr
  • 02.04.2020, STADE
    Stader Polizei sucht Beteiligten an Unfall
    Mehr
  • 02.04.2020, HAMBURG
    Büro der Grünen beschmiert
    Mehr
  • 01.04.2020, HAMBURG
    Fünf Menschen bei Verkehrsunfall verletzt
    Mehr
  • 01.04.2020, NEU WULMSTORF
    Baucontainer in Neu Wulmstorf aufgebrochen
    Mehr