12.11.2017, 18:26
Mann in Neu Wulmstorf vom eigenen Auto überrollt
Leserbrief

NEU WULMSTORF. Bei einem tragischen Unglück ist am Freitag in Neu Wulmstorf ein Mann durch sein eigenes Auto getötet worden.

Der 54-Jährige hatte seinen Opel Corsa gegen 17.45 Uhr oberhalb seiner Tiefgarage am Birkenweg abgestellt und war nach unten gegangen, um das Tor zu öffnen. Plötzlich rollte der Wagen die Abfahrt hinunter und drückte seinen Besitzer gegen die Wand. Als die Feuerwehren aus Neu Wulmstorf, Rübke und der Rüstwagen Rade eintrafen, hatten Ersthelfer den Wagen bereits von seinem Besitzer heruntergeschoben.

Der Mann war lebensgefährlich verletzt und wurde durch rettungsdienstlich ausgebildete Feuerwehrleute sofort reanimiert. Doch auch der kurze Zeit später eintreffende Notarzt konnte trotz weitergeführter Wiederbelebungsmaßnahmen dem Mann nicht mehr helfen. Er verstarb noch an der Unfallstelle. Der Birkenweg war für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten, sowie der Unfallaufnahme, für zwei Stunden voll gesperrt.

Leserbrief


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 18.10.2018, SÜDERELBE
    Flucht und Verfolgung mit Hubschrauber
    Mehr
  • 18.10.2018, NEU WULMSTORF
    Unfall eines Achtjährigen: Zeugen gesucht
    Mehr
  • 18.10.2018, HAMBURG
    Hamburg: Polizei fahndet mit Foto nach Räubern
    Mehr
  • 18.10.2018, HAMBURG
    Fußgänger angefahren: Unfallursache wahrscheinlich Autorennen
    Mehr
  • 18.10.2018, NEU WULMSTORF
    Neu Wulmstorf: Diebstahl von Werkzeug: Täter gestellt
    Mehr
  • 18.10.2018,
    Razzia gegen Raddiebe
    Mehr
  • 18.10.2018, Buxtehude
    Fünf Autos in Buxtehude aufgebrochen
    Mehr
  • 18.10.2018, Hamburg
    Brand in Hamburger Untersuchungshaftanstalt
    Mehr
  • 17.10.2018, STADE
    Vandalismus: Meterlange Blutspur in Stade
    Mehr
  • 17.10.2018, STADE
    Mehrere Einbrüche am Wochenende in Stade
    Mehr