18.08.2019, 17:33
Mit bis zu 160 durch die Stadt gerast

HAMBURG. Ein 21-jähriger Autofahrer ist mit bis zu 160 Kilometern pro Stunde durch den Hamburger Osten gerast. Beamte der Kontrollgruppe „Autoposer“ waren am Sonnabendabend im Stadtteil Horn auf den Wagen aufmerksam geworden, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.


Der junge Mann fuhr demnach deutlich zu schnell, wechselte dabei abrupt die Fahrstreifen, fuhr in den Gegenverkehr und überholte rücksichtslos andere Fahrzeuge. Erlaubt war laut Polizei eine Höchstgeschwindigkeit von 50 Kilometern pro Stunde. Mit Hilfe von weiteren Streifenwagen konnten die Beamten den Raser schließlich in der Innenstadt stoppen. Sie beschlagnahmten Führerschein und Fahrzeug. Der Mann bekam eine Anzeige wegen verbotener Fahrzeugrennen.

(dpa)

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 17.09.2019, HAMBURG
    Toter Mann in Hotel gefunden
    Mehr
  • 17.09.2019, Buxtehude
    Polizei sucht nach Einbrechern
    Mehr
  • 16.09.2019, HAMBURG
    Mann überfällt Spielhalle mit Pistole
    Mehr
  • 16.09.2019, HAMBURG
    Kopfschmerz bringt Mann in den Knast
    Mehr
  • 16.09.2019, HAMBURG
    Diebe stehlen mehr als 40 Batterien
    Mehr
  • 16.09.2019, HAMBURG
    Fußgängerin schwebt in Lebensgefahr
    Mehr
  • 16.09.2019, STADE
    Feueralarm im Hahler Weg in Stade
    Mehr
  • 16.09.2019, BUXTEHUDE
    Wohnung in Buxtehuder Mehrfamilienhaus in Flammen
    Mehr
  • 16.09.2019, HAMBURG
    Hafenfähre kollidiert mit Sportboot auf der Elbe
    Mehr
  • 16.09.2019, BUXTEHUDE
    Großeinsatz: Feuer in Buxtehuder Obdachlosenunterkunft
    Mehr