28.09.2020, 16:20
Mordkommission ermittelt: Streit zweier Familien eskaliert
Polizeieinsatz

NEUENFELDE. In einer Wohnunterkunft am Neuenfelder Fährdeich ist in der Nacht zu Sonntag ein Streit zweier Familien eskaliert. Die Mordkommission ermittelt wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts an einem 32-Jährigen.

Wie die Polizei mitteilte, hatten die aus Ägypten und dem Irak stammenden Familien bereits mehrfach Streit gehabt. Am frühen Sonntagmorgen eskalierte die Situation. Mit Eisenstangen bewaffnete Mitglieder der ägyptischen Familien tauchten bei ihren Kontrahenten auf. Dort gingen sie zunächst auf den 43 Jahre alten Vater der irakischen Familie los und schlugen auf ihn ein.

Dessen drei Söhne im Alter von 14, 16 und 19 griffen in die Auseinandersetzung ein, wobei der 32-Jährige mit Messerstichen schwer verletzt wurde. Er liegt ebenso wie der 43-jährige Iraker im Krankenhaus. Das Leben des 32-Jährigen konnte durch eine Notoperation gerettet werden. Die drei Söhne wurden festgenommen. Die Polizei prüft auch, ob bei den Söhnen Nothilfe vorliegt.

Leserbrief


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 26.10.2020, STADE
    Nächtliche Brandserie in Stade geht weiter
    Mehr
  • 26.10.2020, KUTENHOLZ
    Fritteuse setzt Küche in Kutenholz in Brand
    Mehr
  • 26.10.2020, HAMBURG
    Einbrecher versuchen Tresor mit Riesenbohrer zu öffnen
    Mehr
  • 25.10.2020, HARBURG
    30-Jähriger mit Schussverletzung in Hamburg-Harburg gefunden
    Mehr
  • 24.10.2020, HAMBURG
    A7: Polizei findet tote Enten und ein Gewehr
    Mehr
  • 23.10.2020, MOORENDE
    Traktor in Moorende fängt Feuer
    Mehr
  • 23.10.2020, BUXTEHUDE
    Bagger in Buxtehude auf Abwegen
    Mehr
  • 22.10.2020, MOISBURG
    Moisburg: Traktorfahrer flüchtet nach Unfall
    Mehr
  • 22.10.2020, HAMBURG
    Autofahrer am Jungfernstieg müssen zahlen
    Mehr
  • 21.10.2020, HAMBURG
    Aggressionen bei Corona-Kontrollen durch Polizei
    Mehr