23.05.2019, 14:15
Nach Routinekontrolle: Spürhunde erschnüffeln Marihuana und Kokain

STADE. Am Mittwochnachmittag hat die Stader Polizei bei einer Routinekontrolle eines Jugendlichen in der Steilen Straße eine geringe Menge Drogen und Bargeld sichergestellt. Ein 16-Jähriger verließ gerade ein Gebäude - das daraufhin auch durchsucht wurde. Mit Erfolg.


Mit Drogenspürhunden durchsuchten die Beamten dann auf Beschluss des Amtsgerichts Stade im Anschluss das betroffene Gebäude. Bei der etwa zweistündigen Durchsuchung wurden ein Kilogramm Marihuana, 500 Gramm Kokain und mehrere hundert Euro Bargeld - das offensichtlich vom Drogenhandel stammte - sichergestellt.

Die beiden im Gebäude anwesenden Personen mussten nach polizeilichen Maßnahmen wegen fehlender Haftgründe wieder entlassen werden.

Gegen den 16-Jährigen wird wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

(mit la)

Foto: Polizei

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 16.10.2019, HAMBURG
    Polizei prüft die Herkunft der Autos
    Mehr
  • 16.10.2019, Zeven-Aspe
    Zeven: Kunde entdeckt vermissten Mann tot auf Parkplatz
    Mehr
  • 16.10.2019, FISCHBEK
    Einbrecher in Fischbek auf frischer Tat erwischt
    Mehr
  • 16.10.2019, DROCHTERSEN
    Drochtersen: Angebranntes Toastbrot löst Feuerwehreinsatz aus
    Mehr
  • 16.10.2019, LANDKREIS HARBURG
    Mega-Stau nach Unfall auf der A7
    Mehr
  • 15.10.2019, HORNEBURG
    Briefkasten an Horneburger Polizeistation gesprengt
    Mehr
  • 15.10.2019, HAMBURG
    Verbotenes Messer und Pfefferspray
    Mehr
  • 15.10.2019, Hamburg
    Mordkommission ermittelt: Mann verletzt Frau schwer
    Mehr
  • 15.10.2019, LANDKREIS
    Flammen zerstören Keller in Stader Haus
    Mehr
  • 15.10.2019, STADE
    Autos im Stader Parkhaus aufgebrochen
    Mehr