19.11.2020, 14:30
Polizei Stade warnt vor Betrugsmasche

LANDKREIS. Gegen eine 19-jährige Staderin wird in über 80 Fällen wegen Geldwäsche ermittelt. Die junge Frau war einem vermeintlichen Job-Angebot im Internet auf den Leim gegangen. Die Stader Polizei warnt nun vor der Betrugsmasche.

Die 19-Jährige hatte sich über das Internet-Portal "Indeed" einen Job organisiert. Das Angebot wirkte sehr professionell und seriös. Ihre Aufgabe bestand darin, Pakete, die an ihre Adresse gesendet worden waren, anzunehmen, mit neuen Etiketten zu versehen und weiter ins Ausland zu schicken, zum Beispiel nach Polen, Russland, Estland und Großbritannien.

Es stellte sich dann aber heraus, dass es sich um Bestellungen hauptsächlich von Elektroartikeln handelte, die bei verschiedenen Lieferanten bestellt, aber nie bezahlt worden waren. Die Ermittler des Zentralen Kriminaldienstes der Polizeiinspektion Stade warnen vor dieser Masche, durch die bisher unbescholtene Personen durch Gutgläubigkeit schnell in Schwierigkeiten, die unter Umständen strafrechtliche Konsequenzen nachsichziehen, kommen können.

Leserbrief


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 30.11.2020, BUXTEHUDE
    Buxtehude: Autofahrer fährt Fußgängerin an und flüchtet
    Mehr
  • 29.11.2020, LANDKREIS
    Seenotsignal abgefeuert: Großeinsatz auf der Elbe
    Mehr
  • 29.11.2020, MOISBURG
    Evakuierung: Handgranate in Moisburg gesprengt
    Mehr
  • 29.11.2020, ESTEBRÜGGE
    Großbrand zerstört Wohnhaus in Estebrügge
    Mehr
  • 28.11.2020, HARSEFELD
    Geparktes Auto in Harsefeld wird schwer beschädigt
    Mehr
  • 28.11.2020, BUXTEHUDE
    Brandstifter versuchen Auto in Buxtehude anzustecken
    Mehr
  • 28.11.2020, STADE
    Feuer in Stader Wohnhaus
    Mehr
  • 27.11.2020, TWIELENFLETH
    Reh bei Bassenfleth aus der Elbe geborgen
    Mehr
  • 27.11.2020, HAMBURG
    Feuerwehr entdeckt Leiche
    Mehr
  • 27.11.2020, HAMBURG
    Kampf gegen reisende Einbrecher
    Mehr