15.05.2019, 14:21
Polizei erwischt Drogendealer in Stade

STADE. Die Stader Polizei hat mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei aus Lüneburg am gestrigen Dienstag zwei Wohnungen durchsucht. Grund war ein Ermittlungsverfahren wegen Drogenhandels und Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz.


In der Wohnung eines eines 63-Jährigen wurden mehrere hundert Gramm Marihuana und Haschisch, Geld zum Dealen und weiteren Beweise sichergestellt. In der Behausung von zwei weiteren Männern im Alter von 40 und 53 Jahren fanden die Polizisten Kokain, ebenfalls Geld zum Dealen und zusätzliche Beweisstücke.

Die drei Männer wurden in Polizeigewahrsam genommen und mussten sich erkennungsdienstlichen Maßnahmen unterziehen. Anschließend wurden sie wegen fehlender Haftgründe wieder entlassen.

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 05.06.2020, HAMBURG
    Kleinkind geht in Badewanne unter und muss reanimiert werden
    Mehr
  • 04.06.2020, BUXTEHUDE
    69-Jähriger schwebt nach Unfall auf der K 40 in Lebensgefahr
    Mehr
  • 04.06.2020, AHLERSTEDT
    Fahranfänger verunglückt bei Ahlerstedt schwer
    Mehr
  • 04.06.2020, HAMBURG
    Dutzende Einsätze in Hamburg nach starkem Regen
    Mehr
  • 04.06.2020, HAMBURG
    Mehr als 100 Hinweise zu Brandstiftung an Polizisten-Haus
    Mehr
  • 04.06.2020, HARBURG
    Carport geht in Harburg in Flammen auf
    Mehr
  • 03.06.2020, WESTERLADEKOP
    Feuer zerstört Reetdachhaus in Westerladekop
    Mehr
  • 03.06.2020, BASSENFLETH
    Falschparker behindern Rettungsdienst in Bassenfleth
    Mehr
  • 02.06.2020, ROSENGARTEN/NEU WULMSTORF
    Unfall mit Quad: 24-Jährige verletzt sich schwer
    Mehr
  • 02.06.2020, DORNBUSCH
    20-Jährige wird bei Unfall auf K 12 schwer verletzt
    Mehr