19.07.2019, 09:32
Polizei sucht nach Fünfjährigem - der schläft Zuhause im Keller

HAMBURG. Nach einer fast neunstündigen Suche hat die Hamburger Polizei am Freitag einen vermissten Fünfjährigen schlafend im Keller seiner Eltern gefunden.

Dort war er hinter einer Tür eingesperrt, die sich von innen nicht öffnen ließ, sagte ein Polizeisprecher am Morgen. Die Eltern des Jungen hatten ihn zuvor als vermisst gemeldet. Mehrere Polizisten suchten die ganze Nacht im Stadtteil Neugraben-Fischbek. Auch ein Hubschrauber und zwei Hunde kamen zum Einsatz. Wie der Junge in diese Lage kam, ist noch unklar.

(dpa)

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 20.08.2019, LANDKREIS
    Stade: Einbrecher stehlen Schmuck und Baumaschinen
    Mehr
  • 20.08.2019, ABBENFLETH
    Abbenfleth: Unbekannter Toter kam durch Sprengsatz ums Leben
    Mehr
  • 20.08.2019, Hamburg
    Wasserrohrbruch setzt Fruchtallee unter Wasser
    Mehr
  • 19.08.2019, HAMBURG
    Fruchtallee wird überschwemmt
    Mehr
  • 19.08.2019, HAMBURG
    40-Jähriger stirbt bei Zusammenstoß
    Mehr
  • 19.08.2019, HAMBURG
    Mit bis zu 160 durch die Stadt gerast
    Mehr
  • 19.08.2019, Stade/Buetzfleth
    Stade: Polizist erschießt 20-Jährigen nach Angriff mit Hantelstange
    Mehr
  • 17.08.2019, Horneburg/ Issendorf
    Fahrradfahrer stirbt bei Verkehrsunfall auf der L 123
    Mehr
  • 17.08.2019, BREMERVOERDE
    Autofahrer attackiert Polizeibeamte
    Mehr
  • 17.08.2019, GrÄpel
    Diebe stehlen gesamten Zigarettenautomaten
    Mehr