19.07.2019, 09:32
Polizei sucht nach Fünfjährigem - der schläft Zuhause im Keller

HAMBURG. Nach einer fast neunstündigen Suche hat die Hamburger Polizei am Freitag einen vermissten Fünfjährigen schlafend im Keller seiner Eltern gefunden.


Dort war er hinter einer Tür eingesperrt, die sich von innen nicht öffnen ließ, sagte ein Polizeisprecher am Morgen. Die Eltern des Jungen hatten ihn zuvor als vermisst gemeldet. Mehrere Polizisten suchten die ganze Nacht im Stadtteil Neugraben-Fischbek. Auch ein Hubschrauber und zwei Hunde kamen zum Einsatz. Wie der Junge in diese Lage kam, ist noch unklar.

(dpa)

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 07.12.2019, HAMBURG
    Unbekannte überfallen 79-Jährigen
    Mehr
  • 07.12.2019, HAMBURG
    Hamburger Zoll zieht 22.000 gefälschte Artikel aus dem Verkehr
    Mehr
  • 07.12.2019, ALFSTEDT
    Tote Frau neben Auto aufgefunden
    Mehr
  • 06.12.2019, HAMBURG
    49-Jähriger bei Messerangriff in Niendorf verletzt
    Mehr
  • 06.12.2019, NEU WULMSTORF
    Polizei mit neuer Rufnummer
    Mehr
  • 06.12.2019, HIMMELPFORTEN
    Angriff auf Polizeistation in Himmelpforten
    Mehr
  • 05.12.2019, HAMBURG
    Bewaffneter Überfall auf Restaurant in Hamburg-Eimsbüttel
    Mehr
  • 05.12.2019, ROSENGARTEN
    Autofahrer mit Kokain und Amphetaminen im Blut erwischt
    Mehr
  • 04.12.2019, SCHWINGE
    Schwerer Unfall auf der Bundesstraße 74 bei Schwinge
    Mehr
  • 04.12.2019, STADE
    Vier Feuerwehr-Einsätze am Dienstagmorgen
    Mehr