28.01.2020, 08:50
Räuber überfällt Penny-Markt in Stade

STADE. Erst im Altländer Viertel, nun in Hahle: In Stade wurde am Montag erneut ein Supermarkt überfallen. Da der Täter bisher nicht ermittelt werden konnte, sucht die Polizei nun Zeugen.

Am späten Montagabend gegen 21.59 Uhr, kurz vor Geschäftsschluss, betrat ein bisher unbekannter, vermummter Mann den Kassenbereich des Penny-Marktes im Bielfeldtweg in Stade. Er bedrohte die die 35-jährige Kassiererin aus Stade mit einem Messer und verlangte, ihm Geld auszuhändigen.

Nachdem die Angestellte dem Räuber mehrere hundert Euro Bargeld gegeben hatte, flüchtete der Täter aus dem Markt in unbekannte Richtung. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifenwagen blieb ohne Erfolg. Die Angestellte blieb bis auf einen Schreck unverletzt.

Der Räuber konnte wie folgt beschreiben werden: männlich, etwa 1,80 Meter groß und schlank, etwa 25 Jahre alt. Bei der Tat war er dunkel gekleidet und mit einem dunklen Schal vermummt.

Zeugen, die Hinweise zu dem Überfall oder dem Täter geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0 41 41 / 10 22 15 bei der Stader Polizei zu melden.

Leserbrief


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 29.09.2020, WIEPENKATHEN
    Feuerwehreinsatz wegen Gewässerverunreinigung in Wiepenkathen
    Mehr
  • 29.09.2020, STADE
    Vier Autos in Stade zerkratzt
    Mehr
  • 29.09.2020, HAMBURG
    Mitschüler soll Mädchen Desinfektionsmittel in Trinkflasche gekippt haben
    Mehr
  • 29.09.2020, HAMBURG
    Polizei stoppt flüchtiges Fahrzeug
    Mehr
  • 29.09.2020, HARSEFELD
    Großeinsatz nach Gasaustritt in Harsefelder Wohngebiet
    Mehr
  • 29.09.2020, NEUENFELDE
    Mordkommision ermittelt: Streit zweier Familien eskaliert
    Mehr
  • 29.09.2020, STEINKIRCHEN
    Pkw kracht gegen Hauswand in Steinkirchen
    Mehr
  • 28.09.2020, CUXHAVEN
    Zwei Segler sterben bei Schiffsunglück im Kreis Cuxhaven
    Mehr
  • 28.09.2020, HAMBURG
    Illegales Straßenrennen entdeckt
    Mehr
  • 28.09.2020, HAMBURG
    Zwei Großbrände beschäftigen Feuerwehr
    Mehr