26.11.2020, 17:23
Reh bei Bassenfleth aus der Elbe geborgen

TWIELENFLETH. Die Wasserretter der DLRG und Feuerwehrleute haben am Donnerstagnachmittag ein Reh aus der Elbe gerettet. Ein Passant, der am Strand in Bassenfleth mit seinem Hund spazieren war, habe der Rettungsleitstelle in Wiepenkathen gemeldet, dass ein Reh in der Elbe schwimmt.

Es habe kraftlos gewirkt. Um 15.23 Uhr seien die Ortsfeuerwehren Grünendeich, Borstel und Hollern-Twielenfleth sowie Boote der beiden DLRG-Ortsgruppen Buxtehude und Horneburg/ Altes Land alarmiert worden, so Feuerwehrsprecher Matthias Brandt. Die Einsatzkräfte fanden das erschöpfte Tier am Stack zwischen dem Bassenflether Strand und dem Anleger in Twielenfleth. „Mit beherzten Handgriffen“ konnten sie es retten und in eine Box mit einer Rettungsdecke legen. Die Retter übergaben das Tier an den Jagdpächter.

Leserbrief


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 28.01.2021, HAMBURG
    Fliegerbombe auf St. Pauli entdeckt
    Mehr
  • 28.01.2021, Hamburg
    18-Jähriger lebensgefährlich verletzt: Polizei sucht Zeugen
    Mehr
  • 28.01.2021, HOLLERN
    Bussard in Hollern gerettet
    Mehr
  • 28.01.2021, Scheeßel
    Radfahrer nach Kollision mit Trecker schwer verletzt
    Mehr
  • 27.01.2021, HAMBURG
    Mann rast mit 180 Stundenkilometern durch Hamburger Elbtunnel
    Mehr
  • 27.01.2021, Gnarrenburg
    Corona-Maßnahmen nicht beachtet: Polizei löst Party auf
    Mehr
  • 27.01.2021, Zeven
    Polizei warnt vor Anrufen falscher Polizeibeamter
    Mehr
  • 27.01.2021, Sittensen
    Verstoß gegen Corona-Regeln: Vier Männer in einem Auto
    Mehr
  • 26.01.2021, LANDKREIS HARBURG
    Unfall-Reihe nach Glätte auf der A 7
    Mehr
  • 26.01.2021, HARSEFELD
    Vandalismus vor dem Harsefelder Rathaus
    Mehr