19.09.2020, 11:40
Rehbock aus Schafgehege in Apensen befreit

APENSEN. Einsatzkräfte der Apenser Feuerwehr haben am Freitagabend ein Reh aus einem Schafgehege gerettet. Sie haben das Reh auf der Rückseite des Geheges freigelassen.

Auf dem Weg zum Übungsdienst sprachen Passanten einen Kamerad an. Ein Reh sei in ein Schafgehege rund um das Regenrückhaltebecken an der Beckdorfer Straße in Apensen gesprungen und könne sich offensichtlich nicht mehr selbst befreien. Acht Freiwillige der Feuerwehr machten sich auf den Weg. Sie haben das Reh in dem weitläufigen Gehege mit zahlreichen Bäumen und Sträuchern gesucht und schließlich einen sichtlich sehr verängstigten, aber augenscheinlich unverletzten etwa 1,20 Meter großen Rehbock gefunden, wie Feuerwehrsprecher Gunnar Klensang berichtet.

„Um weder das Tier noch Passanten oder den Autoverkehr zu gefährden, war es keine Option für uns das Tier durch das Gehege-Tor in Richtung Ortsmitte zu entlassen“, sagt Klensang. Mit leichtem technischem Gerät öffneten die Einsatzkräfte stattdessen zwei Zaunelemente an der Rückseite des Geheges. Nachdem sie sicherstellen konnten, dass sich keine Passanten mehr auf dem geplanten Fluchtweg des Tieres befanden, haben sie das Tier vorsichtig aus dem Gehege in Richtung Zaunöffnung geleitet.

Kurz vor 20 Uhr hat der verschüchterte Rehbock die Flucht über den Schulhof am Soltacker in Richtung Feldmark angetreten. Bevor die ersten Schafe ebenfalls eine Flucht ins Freie in Erwägung ziehen konnten, haben die Feuerwehrleute den Zaun wieder komplett geschlossen und sind eingerückt.

Leserbrief


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 23.10.2020, MOORENDE
    Traktor in Moorende fängt Feuer
    Mehr
  • 22.10.2020, HAMBURG
    Autofahrer am Jungfernstieg müssen zahlen
    Mehr
  • 21.10.2020, HAMBURG
    Aggressionen bei Corona-Kontrollen durch Polizei
    Mehr
  • 21.10.2020, HORNEBURG
    Unbekannte zerkratzen Autos in Horneburg
    Mehr
  • 21.10.2020, NEU WULMSTORF
    Unfall auf der B 73: Autofahrer übersieht E-Bike
    Mehr
  • 21.10.2020, Hamburg
    Autobahnraststätte Stillhorn-West mit Messer überfallen
    Mehr
  • 20.10.2020, ROTENBURG
    1,8 Promille: Führerschein weg
    Mehr
  • 20.10.2020, DÜDENBÜTTEL
    Audi A4 gerät in Düdenbüttel in Brand
    Mehr
  • 20.10.2020, SAUENSIEK
    Sauensiek: Einbrecher kommen durchs Fenster
    Mehr
  • 20.10.2020, ELSTORF
    Mit Bagger die Wasserleitung zerstört
    Mehr