08.08.2019, 19:28
Schwelbrand in Cockpit von Kleinflugzeug

Ein Kleinflugzeug, das in dieser Woche vom Geschäftsfliegerzentrum des Hamburger Flughafens Richtung Karlsruhe gestartet war, ist mit einem Schwelbrand im Cockpit umgedreht. Wie eine Flughafen-Sprecherin weiter berichtete, sei der Brand von der Flughafen-Feuerwehr nach der Landung umgehend gelöscht worden. Die zweimotorige Maschine mit zwei Besatzungsmitgliedern habe drei Passagiere an Bord gehabt, sie seien alle unverletzt geblieben. Aufgrund des Vorfalls hätten etwa 20 Minuten lang keine anderen Flugzeuge landen oder abheben können, was aber keine gravierenden Auswirkungen auf den Flugverkehr gehabt habe, berichtete die Flughafen-Sprecherin.

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 24.08.2019, HAMBURG
    Autofahrer brauchen viel Geduld
    Mehr
  • 24.08.2019, HAMBURG
    Fahrradfahrer brutal verprügelt
    Mehr
  • 24.08.2019, SITTENSEN
    Ballenpresse lichterloh in Flammen
    Mehr
  • 24.08.2019, STADE
    Stade: Einbrecher steigen durchs Fenster ein
    Mehr
  • 24.08.2019, Landkreis
    Polizei will Unfall-Zahlen wegen Raserei senken: 37 Fahrer zu schnell unterwegs
    Mehr
  • 23.08.2019, Buxtehude
    Übungsgranate in Buxtehude gefunden
    Mehr
  • 23.08.2019, Buxtehude/ Harsefeld
    Die Polizei fragt: Wem gehören diese Fahrräder?
    Mehr
  • 23.08.2019, BUXTEHUDE
    Autoknacker brechen in Buxtehude mindestens neun Fahrzeuge auf
    Mehr
  • 23.08.2019, BUXTEHUDE
    Neun Autos in Ottensen aufgebrochen
    Mehr
  • 23.08.2019, HAMBURG
    Schüsse fallen am Großneumarkt - zwei Verletzte
    Mehr