10.08.2018, 10:30
Shisha-Bar im Zeughaus: Glühende Kohle sorgt für Feuerwehreinsatz
Leserbrief

STADE. Feueralarm am Pferdemarkt: In einer Shisha-Bar im Zeughaus zurückgelassene Kohle sorgte in der Nacht zu Freitag für einen Feuerwehreinsatz in der Stader Innenstadt. Die glühende Kohle hatte sich bereits durch eine Fensterbank gefressen.

Um 2.27 Uhr löste die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle die Melder der Ehrenamtlichen aus. Die Brandmeldeanlage des Gebäudes hatte Alarm gegeben. Ein Wachdienst hatte die Feuerwehr verständigt. Wie Zugführer Dirk von Holten mitteilte, hatten die Betreiber einer Shisha-Bar im ersten Obergeschoss des Zeughauses die noch glimmenden Kohle-Reste offenbar auf der Fensterbank in einem Abstellraum in Richtung der Geschäftszeile an der Straße Pferdemarkt zurückgelassen.

Eine Stunde war Zug I der Stader Feuerwehr vor Ort. Die heiße Kohle hatte sich durch Fensterbank gefresseb. Nach den Löscharbeiten, mussten die Feuerwehrleute die Fensterbank auseinandersägen. „Wir fanden kleine Brennelemente in der Holzverkleidung“, berichtete Dirk von Holten. Den Schaden bezifferte er auf rund 10.000 Euro. Die glimmende Kohle zurückzulassen, sei – nicht nur mit Blick auf die enge Altstadtbebauung – „absolut fahrlässig“.

Vor einem Jahr waren die Feuerwehrleute schon einmal dort im Einsatz. Auch damals war noch heiße Kohle auf der Fensterbank zurückgelassen worden. Der Brandschutz in der Altstadt sei gefährdet, betonte Dirk von Holten. Die Bar-Betreiber müssen damit rechnen, die Kosten des Feuerwehreinsatzes tragen zu müssen. Auch die Stader Polizei hat die Ermittlungen in dem Fall aufgenommen.

Leserbrief


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 19.10.2018, HAMBURG/Madrid
    Gewalt beim G20-Gipfel: Wohnungen in Spanien durchsucht
    Mehr
  • 19.10.2018, HAMBURG
    Auto zerstört bei Unfall Stromkasten
    Mehr
  • 19.10.2018, STADE
    Stade: Mann vereitelt Diebstahl aus blauem BMW
    Mehr
  • 19.10.2018, STADE
    Stade: Streit zwischen zwei Familien eskaliert
    Mehr
  • 19.10.2018, Tostedt
    Unbekannte stehlen 54 Autokennzeichen
    Mehr
  • 19.10.2018, NEU WULMSTORF
    Neu Wulmstorf: Akkuschrauber und Laptop entwendet
    Mehr
  • 19.10.2018, HAMBURG
    A1 zwischen Hamburg und Bremen nach LKW-Unfall gesperrt
    Mehr
  • 18.10.2018, SÜDERELBE
    Flucht und Verfolgung mit Hubschrauber
    Mehr
  • 18.10.2018, CUXHAVEN / STADE
    Polizei gelingt Schlag gegen kriminellen Kurden-Clan
    Mehr
  • 18.10.2018, NEU WULMSTORF
    Unfall eines Achtjährigen: Zeugen gesucht
    Mehr