09.08.2018, 12:01
Traurige Gewissheit: Es waren die vermissten Kanufahrer
Leserbrief

KRAUTSAND/KOLLMAR. Bei den beiden Leichen, die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Deutscher Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) am Mittwochmorgen aus der Elbe geborgen haben, handelt es sich zweifelsfrei um die seit Sonntagnachmittag vermissten Kanufahrer.

Das teilt die Sprecherin der Polizeidirektion Itzehoe, Maike Pickert, mit. Am Mittwoch hatte die Feuerwehr Glückstadt eine Leiche in der Elbe treibend in Höhe des Hafens Bielenberg in der Gemeinde Kollmar gefunden. Wie sich später herausstellte, war es der Leichnam des 51-jährigen Vaters, dem das Kanu gehörte. Wenig später hatte eine Spaziergängerin eine leblose Person im Uferbereich der Elbe entdeckt. Einsatzkräfte von Feuerwehr und DLRG aus Drochtersen, die zur Unterstützung auf die andere Elbseite gerufen worden waren, konnten sie bergen. Am Donnerstagvormittag bestätigte sich die traurige Vermutung, dass es sich um den vermissten 18-jährigen Sohn handelt.

„Zu den Hintergründen des Unglücks kann bis zu diesem Zeitpunkt nur gesagt werden, dass der Vater mit seinem Sohn zu einer Kanufahrt auf der Elbe, Höhe Wedel, gestartet war“, sagt Pickert. Warum sie gekentert und untergegangen sind, bleibt unklar. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. Beobachter halten das motorbetriebene Kanu ungeeignet für Touren auf dem rauen Fluss Elbe. Ebenso steht die Frage im Raum, ob die beiden Insassen eine angemessene Schutzausrüstung wie Rettungswesten getragen haben.

Auf beiden Seiten der Elbe liefen am Sonntag und Montag aufwendige Suchaktionen aus der Luft und auf dem Wasser. Im Einsatz waren auch die Wehren aus Drochtersen, Dornbusch und Stade, der Fernmeldezug der Kreisfeuerwehr sowie die DLRG aus Drochtersen, Stade, Horneburg und Buxtehude.

Leserbrief


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 19.10.2018, HAMBURG/Madrid
    Gewalt beim G20-Gipfel: Wohnungen in Spanien durchsucht
    Mehr
  • 19.10.2018, HAMBURG
    Auto zerstört bei Unfall Stromkasten
    Mehr
  • 19.10.2018, STADE
    Stade: Mann vereitelt Diebstahl aus blauem BMW
    Mehr
  • 19.10.2018, STADE
    Stade: Streit zwischen zwei Familien eskaliert
    Mehr
  • 19.10.2018, Tostedt
    Unbekannte stehlen 54 Autokennzeichen
    Mehr
  • 19.10.2018, NEU WULMSTORF
    Neu Wulmstorf: Akkuschrauber und Laptop entwendet
    Mehr
  • 19.10.2018, HAMBURG
    A1 zwischen Hamburg und Bremen nach LKW-Unfall gesperrt
    Mehr
  • 18.10.2018, SÜDERELBE
    Flucht und Verfolgung mit Hubschrauber
    Mehr
  • 18.10.2018, CUXHAVEN / STADE
    Polizei gelingt Schlag gegen kriminellen Kurden-Clan
    Mehr
  • 18.10.2018, NEU WULMSTORF
    Unfall eines Achtjährigen: Zeugen gesucht
    Mehr