02.07.2020, 20:39
Umwelteinsatz: Feuerwehr sichert ausgetretenes Hydrauliköl

WIEPENKATHEN. Eine geplatzte Hydraulikleitung an einem Lkw auf dem Betriebsgelände eines Asphaltmischwerks in Wiepenkathen hat am Donnerstagnachmittag zu einer größeren Ölverunreinigung geführt.


Bei dem Auflieger einer Transportfirma ist beim Hochkippen eine Hydraulikleitung geplatzt. Dabei sind rund 200 Liter Hydrauliköl ausgetreten und haben sich auf dem Betriebsgelände verteilt. Dadurch, dass sich beim Kippvorgang 180 Bar auf der Leitung befinden, verteilte sich der Schmierstoff sehr schnell. Einsetzender starker Regen tat sein Übriges, das Hydrauliköl verteilte sich auf einer Fläche von 200 Quadratmetern. Die Mitarbeiter errichteten einen Sandwall mit Radladern und setzten einen Notruf ab.

Die Feuerwehr Wiepenkathen rückte um kurz nach 17 Uhr mit 32 Freiwilligen aus. Sie waren rund zwei Stunden vor Ort. Die Einsatzkräfte verteilten Ölbindemittel und verlegten Ölsperren, teilte der Einsatzleiter, Wiepenkathens Ortsbrandmeister Jörg Bastian, mit. In Absprache mit dem Umweltdienst des Landkreises und dem Führungsdienst Umwelt der Kreisfeuerwehr entschied der Betriebsleiter, eine Fachfirma mit der Entsorgung zu beauftragen. Durch den schnellen Einsatz der Mitarbeiter und der Feuerwehrleute sei ein größerer Umweltschaden verhindert worden, sagte Bastian.

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 14.08.2020, HARBURG
    Betrunkener Mann stürzt im Bahnhof Harburg an den Gleisen
    Mehr
  • 14.08.2020, LANDKREIS HARBURG
    Radfahrerin auf der B 3 angefahren
    Mehr
  • 14.08.2020, HECHTHAUSEN
    Handy am Ohr und nicht angeschnallt
    Mehr
  • 14.08.2020, HAMBURG
    Feuer in Segelclub an der Außenalster
    Mehr
  • 14.08.2020, HAMBURG
    Mitten im Sommer: Hamburger Zoll beschlagnahmt Weihnachtsartikel
    Mehr
  • 14.08.2020, JORK
    Einbrecher zwei Nächte in Folge in Jork unterwegs
    Mehr
  • 14.08.2020, JORK
    Raser mit 108 km/h bei Tempo 50 erwischt
    Mehr
  • 14.08.2020, HAMBURG
    Feuer in Hamburger Seniorenwohnheim - Sechs Menschen leicht verletzt
    Mehr
  • 13.08.2020, GRÜNENDEICH
    Personensuche auf der Elbe bislang erfolglos: War es eine Robbe?
    Mehr
  • 13.08.2020, HAMBURG
    Tesla-Fahrerin stirbt bei Unfall in Hamburg
    Mehr